Akad. Oberrätin/Akad. Oberrat im Beamtenverhältnis auf Zeit (A 14)

Online seit
02.11.2018 - 17:22
Job-ID
BO-2018-10-02-210901
Kategorie

Beschreibung

Akademische Oberrätin/Akademischer Oberrat auf Zeit im Bereich Hydrogeologie

Die Hydrogeologie an der Ruhr-Universität Bochum sieht ihren Schwerpunkt in der Lehre und Erforschung von Wasser im Untergrund sowie der Umsetzung der Erkenntnisse in praktische Anwendungen. Wesentliche Prozesse sind die Wechselwirkungen zwischen den hydraulischen Eigenschaften der Grundwasserleiter und den hydrogeochemischen Reaktionen natürlicher und anthropogen eingetragener Wasserinhaltsstoffe im Untergrund. Ziel der Hydrogeologie ist es, Verfahren zu erforschen und zu entwickeln, die es erlauben diese Prozesse im Grundwasser versuchstechnisch zu ermitteln und zu modellieren. Neben einer umfangreichen Geländeausrüstung verfügt die Hydrogeologie in Bochum über zwei hydraulische Labore, zwei hydrochemische Labore und Modellierungstools für hydraulische und hydrogeochemische Fragestellungen.

Am Lehrstuhl Angewandte Geologie/Hydrogeologie ist befristet für die Dauer von zwei Jahren (01.03.2019 bis 28.02.2021) die Stelle einer Akademischen Oberrätin oder eines Akademischen Oberrats zu besetzen. Die Besoldung erfolgt entsprechend den laufbahnrechtlichen Regelungen nach Besoldungsgruppe A 14 BesG NRW.

Aufgabenbereiche:

  • Selbständige Einwerbung und Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich Hydrogeochemie, insbesondere zu Prozessen von Wasser-Gesteins-Wechselwirkungen, mit einem Fokus auf dem Umweltverhalten anorganischer Spurenelemente, unter Nutzung der Infrastruktur von Lehrstuhl und Institut. Publikation gewonnener Erkenntnisse in internationalen Fachzeitschriften und auf internationalen Konferenzen.
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Umfang von 7 SWS. Hierbei ist insbesondere die Ausbildung in den Bereichen Hydrogeochemische Modellierung, GIS und Hydrogeologische Geländemethoden im M.Sc. Studiengang zu gewährleisten, entsprechende Erfahrungen werden vorausgesetzt. 
  • Betreuung von DoktorandInnen sowie KandidatInnen der B.Sc. und M.Sc. Abschlüsse in den Geowissenschaften.
  • Koordination von Tagungen und Sommerschulen des Lehrstuhls.
  • Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.

Mit einer internen Bewerbung wird gerechnet.

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Geowissenschaften.
  • Abgeschlossene Promotion im Bereich Hydrogeochemie und weitere darüber hinausgehende wissenschaftliche Leistungen (Habilitation oder Äquivalent).
  • Pädagogische Eignung, nachzuweisen durch Fortbildungen im Bereich Hochschuldidaktik  sowie Erfahrung in der universitären Lehre (auch in englischer Sprache).
  • International sichtbares Forschungsprofil, nachzuweisen durch relevante Publikationen in internationalen Fachzeitschriften und auf internationalen Tagungen.
  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmittelprojekten, auch in Kooperation mit Umweltbehörden und der freien Wirtschaft.
  • Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.

 

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

A 14 BesG NRW

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Petra Dückershoff
Einsatzort
Universitätsstr.
150
44801 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3224503
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Lehrstuhl Angewandte Geologie
Zeitraum der Beschäftigung
01.03.2019 - 28.02.2021
Bewerbungsfristende
Freitag, 16. November 2018 - 23:59