Akad. Rätin/Akad. Rat auf Probe

Online seit
26.10.2018 - 13:06
Job-ID
BO-2018-10-19-214250
Kategorie

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

In der Fakultät für Geowissenschaften der Ruhr-Universität Bochum ist im Institut für Geologie, Mineralogie und Geophysik ab April 2019  eine

Akademische Ratsstelle (A13) im Bereich Anorganische Karbonat-Isotopengeochemie

zu besetzen. Der/die erfolgreiche Bewerber/in wird die Leitung der Karbonat-Isotopengeochemischen Labore des Lehrstuhls Sediment- und Isotopengeologie übernehmen und das Institut in der geowissenschaftlichen Lehre (Bachelor- und Masterstudiengang) unterstützen. Das Labor ist auf folgende Isotopensysteme in Karbonaten und Wässern spezialisiert: H, C, O, Mg, Ca, Sr, (CH4).

Er/sie muss auf dem Gebiet der analytischen Karbonat-Isotopengeochemie promoviert worden sein. Fundierte Kenntnisse in der Massenspektrometrie sind unverzichtbar. Ferner sind Kenntnisse in der Analyse von traditionellen und nicht-traditionellen Isotopen Voraussetzung. Dies schließt ein, dass der/die erfolgreiche Bewerber/in neben Erfahrungen als Nutzer/in auch nachweisliche Erfahrungen im technischen Unterhalt der Geräte vorweist.

Rückfragen sind an Herrn Prof. Dr. Adrian Immenhauser (adrian.immenhauser@rub.de) zu richten.

Anforderungsprofil

Die Tätigkeit schließt ein: (i) den gesamten Arbeitsbereich von der Probenvorbereitung bis zur Messung und Interpretation der Daten, einschließlich Qualitätssicherung, (ii) die Organisation der Arbeitsabläufe, (iii) die Einweisung und Unterweisung von Studierenden, Doktoranden und Postdoktoranden in Arbeitsbereich und Gerätebedienung, (iv) die begleitende Betreuung und Beratung bei Forschungsprojekten in der Isotopengeologie, (v) Methodenentwicklung und Optimierung, (vi) Planung und Überwachung des Laborhaushalts, (vii) technische Betreuung, Unterhalt, Wartung und Pflege der Geräte des Labors, (viii) Zusammenarbeit mit dem technischen Kundendienst der Hersteller mit dem Ziel, kostspielige Serviceeinsätze zu minimieren. Die Liste der zu betreuenden Geräte umfasst: MC-ICP-MS Typ Neptune, MAT 253 + Gasbench II + TCEA, 253 Plus + Kiel IV Carbonate Device, TIMS TiBox (spectromat, auf Basis von MAT 262), 253 Plus + GC (in Antragsstellung).

Im Bereich der Lehre (5 SWS Lehrverpflichtung) wird erwartet, dass der/die erfolgreiche Bewerber/in Erfahrung in Laborkursen, Praktika und Vorlesungen im Bereich anorganische Isotopengeochemie vorzuweisen hat. Zudem wird erwartet, dass der/die erfolgreiche Bewerber/in selbstständig geowissenschaftliche Geländekurse auch in gebirgigem Gelände auf Bachelor- und Masterniveau betreuen kann.

Einstellungsvoraussetzung sind nach § 45 Laufbahnverordnung NRW LVO:
ein abgeschlossenes Hochschulstudium
eine auf die Aufgaben der Laufbahn hinführende abgeschlossene Promotionen
eine hauptberufliche Tätigkeit von drei Jahren und sechs Monaten nach Abschluss des Studiums
oder von einem Jahr nach Abschluss der Promotion

Es ist mit Bewerbungen geeigneter KandidatInnen aus dem Hause zu rechnen.

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

A13 BesG NRW

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Cornelia Schäfer
Einsatzort
Universitätsstr.
150
44801 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3223250
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
GMG / Sediment- und Isotopengeologie
Zeitraum der Beschäftigung
unbefristet, ab Montag, 1. April 2019
Bewerbungsfristende
Sonntag, 18. November 2018 - 23:59