Ruhr-Universität Bochum

Akademische(r) Rat/ Rätin

Online seit
13.04.2018 - 09:15
Job-ID
BO-2018-04-09-176555
Jobtyp
Beamte(r)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Der seit März 2018 neu gegründete Lehrstuhl Hybrid Additive Manufacturing (unter Leitung von Herrn Prof. Dr.-Ing. Jan T. Sehrt) sucht ab sofort in Vollzeit:

eine/n Akademischen Rat/ Rätin auf Probe (A13 BesG NRW)

für die Arbeit an Projekten und der Forschung auf dem Gebiet der additiven Fertigung.

Es handelt sich bei der Position um eine Neubesetzung einer Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Ihr Aufgabenbereich:

Zu ihrem Aufgabenbereich gehören weisungsgebende Forschungstätigkeiten und die Beteiligung zur Einwerbung von Forschungsprojekten z. B. durch Vorbereitung von Anträgen auf Förderung von Forschungsvorhaben, u. a. im Rahmen von DFG-, BMBF- und EU-Förderprogrammen sowie die sich daraus ergebende organisatorische Abwicklung. Weiter zählt zu ihrem Aufgabenbereich die wissenschaftliche und organisatorische Betreuung der labortechnischen Versuchsstände und der zugehörigen technischen Dokumente sowie die Organisation und Abwicklung von Haushaltsangelegenheiten. Ferner ist eine Beteiligung an der Lehre im Umfang von 5 SWS in deutscher und englischer Sprache Voraussetzung.

Anforderungsprofil

  • Einstellungsvoraussetzungen sind nach § 45 LVO NRW

     Hochschulstudium, eine hauptberufliche Tätigkeit von drei Jahren und sechs Monaten nach Abschluss des Studiums oder von einem Jahr nach Abschluss der Promotion.

  • sehr gut abgeschlossene Promotion im Bereich Maschinenbau mit starkem Bezug zur additiven Fertigung von Metallen und Kunststoffen
  • große Erfahrung in der Beantragung von Grundlagen- und angewandten Forschungsthemen sowie Administration von Fördermitteln auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene einschließlich Projektleitung
  • weitreichende Erfahrung mit additiven Fertigungstechnologien, insbesondere dem Laser-Strahlschmelzen von Metallen und dem Laser-Sintern von Kunststoffen
  • wesentliche Erfahrungen im Bereich der zerstörenden und zerstörungsfreien Qualitätskontrolle idealerweise auch bei den o. g. additiven Fertigungstechnologien z. B. durch Zugprüfungen beziehungsweise optische, 3D-Oberflächenanalysen
  • Erfahrungen im Bereich der Automatisierung von Fertigungs- und Qualitätssicherungsprozessen
  • Erfahrungen im Bereich Innovationsstrategie und -management
  • internationale Publikations- und Vortragserfahrung
  • Erfahrung in Forschung und Lehre
  • Erfahrung bei der Organisation von Arbeitsgruppen
  • Erfahrungen mit universitären Strukturen und Organisationsabläufen im öffentlichen Dienst
  • CAD- und Programmiererfahrung
  • hohe Eigeninitiative und Kommunikationsfähigkeit
  • strukturiertes Arbeiten, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
  • Führungserfahrung und die Fähigkeit Fachwissen zu vermitteln
  • hohe Motivation, hohes Engagement und sehr gute Englischkenntnisse

 Wir bieten:

  • ein professionelles, erfahrenes Abteilungsteam
  • eine gute Infrastruktur für Lehre und Forschung
  • Standortübergreifende Kooperationen
  • interessante Gestaltungsspielräume
  • ein soziales Umfeld, in dem Engagement honoriert und wertgeschätzt wird und in Einklang mit Familie gebracht werden kann
  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

A13 BesG NRW

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Jan T. Sehrt
Einsatzort
Universitätsstraße
150
44801 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3226162
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Hybrid Additive Manufacturing
Zeitraum der Beschäftigung
unbefristet
Bewerbungsfristende
Sonntag, 29. April 2018 - 23:59