Direkt zum Inhalt
Ruhr Universität Bochum Logo

Ruhr-Universität Bochum | Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS)

Best-Nr.: 771545 - wiss. Mitarbeiter (m/w/d) 39,83 Std./Woche bis 31.08.2024

  • Online seit 27.08.2021
  • 210827-487536
  • 771545
  • Wissenschaftl. Mitarbeiter(in)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Der Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS) in der Fakultät Maschinenbau beschäftigt sich unter der Leitung von Herrn Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter sowohl in der Grundlagen- als auch in der industrienahen angewandten Forschung mit den Themenschwerpunkten Produktionsautomatisierung, Industrielle Robotik, Digitalisierung in der Produktion sowie Produktionsmanagement.

Der LPS betreibt dazu eine nach modernsten Gesichtspunkten gestaltete Lern- und Forschungsfabrik (LFF), in der die in den Projekten erarbeiteten theoretischen Konzepte umgesetzt und evaluiert werden. Durch die Demonstration der Ergebnisse in der Fabrik fördert der LPS den Technologie-Transfer in die Wirtschaft.

In neuen Zentrum für das Engineering Smarter Produkt-Service Systeme (ZESS, www.ZESS.institute) besteht zudem eine einzigartige Möglichkeit, die Forschung und Entwicklung im Bereich der Smarten Produkt-Service Systeme mit einem interdisziplinären Team von Wissenschaftlern (m/w/d) unter einem Dach voranzutreiben und interdisziplinär zu vertiefen.

Im Bereich der Automatisierung und Robotik werden im Rahmen des Wasserstoff-Leitprojektes „H2Giga“ Elektrolyseure zur Wasserstoff-Herstellung in die Serienfertigung gebracht. Die roboter- und Mensch-Roboter-Kollaborations-gestützte Montage in der Hybriden Produktion von großskaligen Elektrolyseuren ist dabei eines der bedeutendsten Forschungsthemen.

Forschungsbereich

Im Bereich des Produktionsmanagements werden im Rahmen neue Forschungsinitiativen die Steigerung der Effizienz, Effektivität und Nachhaltigkeit des Lernens auf Weiterbildungsplattformen durch smarte nutzendenindividuelle Lernmaterialbereitstellung und dialogorientiertem Tutoringsystem erforscht. Die Realisierung des adaptiven Lernens in einer Weiterbildungsmaßnahme wird in dem Projekt durch die Entwicklung des intelligenten Algorithmus zur Lernmaterialzusammenstellung erzielt. Die klassifizierten und fragmentierten digitalen Lernmaterialien werden entsprechend des inhaltlichen Vorwissens und des Lernstrategierepertoires der Lernenden individuell zu Learning Journeys zusammengestellt und kontinuierlich nach Lernfortschritt und -erfolg angepasst.

hre Aufgaben im Projekt:

  • Bereitstellung und computerlinguistische Aufarbeitung der Lernmaterialien
  • Bewertung und Klassifizierung der Lernmaterialien
  • Metadaten-zuordnung
  • Transfer auf Plattform-Instanz
  • Erweiterung der Nutzendenprofile
  • Weiterentwicklung der Lernplattform-Funktionen der einzelnen Lernmaterial-Fragmente
  • Datenaufbereitung und Auswertung der Lernverlaufsdaten und Lerngewohnheiten
  • Entwicklung einer Lernaktivität zur adaptiven Auswahl von Inhalten
  • Zusammenführung von Nutzendendaten und Metadaten zu individuellen Learning Journeys dessen Analyse und Erweiterung
  • Training, Akzeptanz und Anreizsysteme zur Interaktion mit dem Bot

Sie erarbeiten gemeinsam mit spannenden Forschungs- und Anwendungspartner im Projekt Konzepte und technische Lösungen für die individuelle und bedarfsgerechte Unterstützung von Weiterbildungsinteressierten im Lernprozess durch adaptive Learning Journeys in Verbindung mit Chatbos und intelligeten Alorithmen. 

In diesem Rahmen ist zur Mitarbeit ab sofort am Lehrstuhl für Produktionssysteme eine Vollzeitstelle (m/w/d) befristet bis zum 31.08.2024 zu besetzen.

Bewerbungsfristende ist der 10.09.2021.

Wir bieten:

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 12/13 des TV

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Sind Sie interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung einschließlich Ihrer Qualifikationsnachweise sowie der Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins, die Sie bitte bis zum 10.09.2021 schriftlich oder per E-Mail an: Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS), Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter, IC 02/739, Universitätsstr. 150, 44780 Bochum senden. Bewerbungen per E-Mail bitte ausschließlich als eine PDF-Datei an: jobs@lps.rub.de und mit Angabe der Referenznummer (Ref.-Nr. im Anzeigentitel).

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

RUB-Web: Seiten Datenschutzinformationen

https://www.ruhr-uni-bochum.de/de/informationen-zur-erhebung-personenbezogener-daten

 

Anforderungsprofil

Einstellungsvoraussetzung ist ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Universitätsstudium der Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik, Informatik oder Angewandte Informatik. Sie integrieren sich eigenständig in ein leistungsorientiertes, flexibles und dynamisches Umfeld und zeichnen sich durch Kommunikationsfähigkeit in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern aus.

Als Bewerber (m/w/d) sollten Sie über fundierte praktische Kenntnisse in einigen der den folgenden Bereichen verfügen:

  • Computerlinguistische Aufarbeitung von Lernmaterialien
  • Bewertung und Klassifizierung von Lernmaterialien
  • Erstellung von Lerncontent auf Lernplattformen
  • Entwicklung von Lernplattform-Funktionen
  • Datenaufbereitung und Auswertung von Lernverlaufsdaten und Lerngewohnheiten
  • Analyse von Nutzerdaten und Metadaten zur individuellen Learning Journeys Entwicklung

Berufserfahrung kann je nach Art der Vorbeschäftigung von Vorteil sein.

Anzeigendaten

Art der Beschäftigung
Vollzeit
Zeitraum der Beschäftigung
bis 31.08.2024
Vergütung
TV-L E12/13
Bewerbungsfristsende
Sonntag, 10. Oktober 2021 - 23:59

Kontaktdetails

Hochschule / Einrichtung
Ruhr-Universität Bochum
Institut / Einrichtung
Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS)
Standort
Universitätsstr. 150
44801 Bochum, Deutschland
Kontaktperson
Herr Dr.-Ing. Christopher Prinz
Telefon

+4902343226310

E-Mail
jobs@lps.rub.de
Webseite
https://www.lps.ruhr-uni-bochum.de

Kontakt

Herr Dr.-Ing. Christopher Prinz

+4902343226310


jobs@lps.rub.de

Einsatzort

Ruhr-Universität Bochum | Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS)

https://www.lps.ruhr-uni-bochum.de

Universitätsstr. 150
44801 Bochum
Deutschland