Direkt zum Inhalt
Ruhr Universität Bochum Logo

Ruhr-Universität Bochum | Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS)

Best.-Nr.: 787173 - Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) 39,83 Std./Woche bis 31.03.2025

  • Online seit 03.09.2021
  • 210903-488991
  • 787173
  • Wissenschaftl. Mitarbeiter(in)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Der Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS) in der Fakultät Maschinenbau beschäftigt sich unter der Leitung von Herrn Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter sowohl in der Grundlagen- als auch in der industrienahen angewandten Forschung mit den Themenschwerpunkten Produktionsautomatisierung, Industrielle Robotik, Digitalisierung in der Produktion sowie Produktionsmanagement.

Der LPS betreibt dazu eine nach modernsten Gesichtspunkten gestaltete Lern- und Forschungsfabrik (LFF), in der die in den Projekten erarbeiteten theoretischen Konzepte umgesetzt und evaluiert werden. Durch die Demonstration der Ergebnisse in der Fabrik fördert der LPS den Technologie-Transfer in die Wirtschaft.

In neuen Zentrum für das Engineering Smarter Produkt-Service Systeme (ZESS, www.ZESS.institute) besteht zudem eine einzigartige Möglichkeit, die Forschung und Entwicklung im Bereich der Smarten Produkt-Service Systeme mit einem interdisziplinären Team von Wissenschaftlern (m/w/d) unter einem Dach voranzutreiben und interdisziplinär zu vertiefen.

Im Bereich der Automatisierung und Robotik werden im Rahmen des Projektes „HyPLANT100“ Elektrolyseure zur Wasserstoff-Herstellung in die Serienfertigung gebracht. Die roboter- und Mensch-Roboter-Kollaborations-gestützte Montage in der Hybriden Produktion von großskaligen Elektrolyseuren ist dabei eines der bedeutendsten Forschungsthemen.

Die Aufgaben liegen in den Bereichen:

  • Entwicklung von Automatisierungslösungen für die verschiedenen Teilprobleme bei der Herstellung und Montage von Elektrolyseuren
  • Konzeptionierung und Implementierung von Roboterprogrammen und Mensch-Roboter-Kollaborationsaufgabenverteilungen
  • Entwicklung von Verfahren zur automatischen Verkabelung und Verschlauchung
  • Entwicklung und Umsetzung einer durchgängigen Methodik zur vollständigen Produktionssimulation

Sie erarbeiten die praktische Umsetzung neuartiger robotergestützter Automatisierungslösungen für die Elektrolyseurfertigung und -montage und bereiten diese mit Simulationen vor.

In diesem Rahmen sind zur Mitarbeit in den Forschungsaktivitäten ab sofort am Lehrstuhl für Produktionssysteme mehrere Vollzeitstellen (m/w/d), befristet bis zum 31.03.2025, zu besetzen.

Bewerbungsfristende ist der 30.09.2021.

Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 12/13 des TV-L.

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

RUB-Web: Seiten Datenschutzinformationen

https://www.ruhr-uni-bochum.de/de/informationen-zur-erhebung-personenbezogener-daten

 

Anforderungsprofil

Einstellungsvoraussetzung ist ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Universitätsstudium der Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik, Informatik oder Angewandte Informatik. Sie integrieren sich eigenständig in ein leistungsorientiertes, flexibles und dynamisches Umfeld und zeichnen sich durch Kommunikationsfähigkeit in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern aus.

Als Bewerber (m/w/d) sollten Sie über fundierte praktische Kenntnisse in einigen der den folgenden Bereichen verfügen:

  • Aufbau, Funktionsweisen und Einsatzbereiche der Industrierobotertechnik
  • Grundlagen und Anwendungen der Mensch-Roboter-Kollaboration
  • Komponenten und Systeme der industriellen Automatisierungstechnik
  • Programmierung von Robotern und Peripheriekomponenten
  • Praktische Programmierkenntnisse im Umgang mit ROS oder mit Standarddatenformaten wie AutomationML

Berufserfahrung kann je nach Art der Vorbeschäftigung von Vorteil sein.
 

Anzeigendaten

Art der Beschäftigung
Vollzeit
Zeitraum der Beschäftigung
befristet bis zum 31.03.2025
Vergütung
TV-L E12/13
Bewerbungsfristsende
Donnerstag, 30. September 2021 - 23:59

Kontaktdetails

Hochschule / Einrichtung
Ruhr-Universität Bochum
Institut / Einrichtung
Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS)
Standort
Universitätsstr. 150
44801 Bochum, Deutschland
Kontaktperson
Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter
Telefon

+4902343226304

E-Mail
jobs@lps.rub.de
Webseite
https://www.lps.ruhr-uni-bochum.de

Kontakt

Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter

+4902343226304


jobs@lps.rub.de

Einsatzort

Ruhr-Universität Bochum | Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS)

https://www.lps.ruhr-uni-bochum.de

Universitätsstr. 150
44801 Bochum
Deutschland