Direkt zum Inhalt
Ruhr Universität Bochum Logo

Ruhr-Universität Bochum | Lehrstuhl Werkstofftechnik

Laboringenieur*in (m/w/d) am Lehrstuhl Werkstofftechnik (Fakultät MB)

  • Online seit 28.04.2021
  • 210212-449612
  • 540484
  • Techn. Angestellte(r)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.  Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Sie sind kreativ, innovativ und geben sich nicht mit einem Status quo zufrieden? Sie packen gerne an? Egal ob bei dem Aufbau der größten technischen Anlage oder der Programmierung des kleinsten Mikrocontrollers…

Sie arbeiten gerne in einem internationalen Team?

Der Lehrstuhl Werkstofftechnik der Fakultät Maschinenbau sucht zum 01.06.2021 oder später in Vollzeit (39,83 Std./Wo. = 100%) einen/eine

Laboringenieur*in (m/w/d)

mit erfolgreich abgeschlossenem technischem Studium (Bachelor FH/Uni, Dipl.-Ing. FH). Die Stelle ist zunächst befristet auf 2 Jahre; eine Entfristung ist vorgesehen.

Der Lehrstuhl Werkstofftechnik (www.wtech.rub.de) erforscht die Eigenschaften hochlegierter Stähle, mit Schwerpunkten in der Pulvermetallurgie sowie der Additiven Fertigung. Die umfangreiche Geräteausstattung, die von der Legierungsherstellung über die -weiterverarbeitung bis hin zu modernsten Untersuchungsverfahren reicht, wird ständig durch neueste wissenschaftliche Geräte erweitert.

Wir suchen eine Persönlichkeit, die idealerweise eine mehrjährige Berufserfahrung aus den Bereichen Pulvermetallurgie und Metallprozessierung (Aufbau, Inbetriebnahme, Wartung und Betrieb von Inertgas-Metallverdüsungsanlagen, Sinteranlagen, Wärmebehandlungsöfen, Heiß- oder Kaltisostatischen-Pressen, Schmelzöfen,  o.ä.) mitbringt.

Ihre Aufgaben:

  • Technischer Aufbau, Betrieb, Weiterentwicklung und Wartung neuer Laboranlagen aus den Bereichen Metallverdüsung, Ofen- und Vakuumtechnik
  • Aufbau- und Programmierung von Mess-, Steuer- und Regelungssystemen
  • Weiterentwicklung, Instandhaltung und Reparatur vorhandener Laborkomponenten
  • Verständnis, Aufbau und Durchführung komplexer Experimente im Bereich der Pulver- und Schmelzmetallurgie
  • Auswertung von Versuchsreihen sowie Erstellung von Dokumentationen
  • Einweisung und Betreuung der Gerätenutzer
  • Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen und Bedienungsanleitungen der Laboranlagen
  • Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen in Form von Grund- und Fachpraktikumsversuchen

Ihr Profil:

  • Hands-on Mentalität
  • Hoher Innovationsdrang und Kreativität
  • Bereitschaft, sich selbständig in neue Themengebiete einzuarbeiten
  • Selbständiges, strukturiertes, lösungsorientiertes Arbeiten, sowohl alleine als auch im Team
  • Begeisterungsfähigkeit für den Aufbau und Betrieb großer und kleiner technischer Anlagen
  • Erfahrung im Umgang und der Programmierung von mess-, steuer- und regelungstechnischen Systemen und/oder Microcontrollern
  • Berufserfahrung in den Bereichen Pulvermetallurgie und Metallprozessierung
  • Wünschenswert: Erfahrung in der Entwicklung, dem Aufbau oder der Wartung von Ofenanlagen
  • Erfolgreich abgeschlossenes technisches Studium (Bachelor FH/Uni, Dipl.-Ing. FH)
  • Sichere Beherrschung der MS-Office Programme sowie Windows
  • Interesse an der Mitwirkung der Ausbildung von Werkstoffprüfern und Erwerb des Ausbilderscheins der IHK (Erfahrung in der Werkstoffprüfung selbst wird nicht benötigt)
  • Übernahme von Personalverantwortung
  • Deutsch auf muttersprachlichem Niveau und gute Englischkenntnisse

Wir bieten:

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach E10 des TV-L. 

Zielgruppe:

Diese Ausschreibung richtet sich auch an befristet bzw. unbefristet beschäftigtes Personal (nach TV-L) der Ruhr-Universität Bochum.

Sind Sie interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte per E-Mail als EINE Datei inkl. aller Zeugnisse nur im PDF-Format bis zum 04.06.2021 an: Fr. Dr.-Ing S. Siebert (siebert@wtech.rub.de) senden. Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche können nicht erstattet werden.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karriere von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

RUB-Web: Seiten Datenschutzinformationen https://www.ruhr-uni-bochum.de/de/informationen-zur-erhebung-personenbezogener-daten

Anforderungsprofil

siehe Beschreibung

Anzeigendaten

Art der Beschäftigung
Vollzeit
Zeitraum der Beschäftigung
Zunächst befristet auf 2 Jahre, eine Entfristung ist vorgesehen
Vergütung
TV-L E10
Bewerbungsfristsende
Freitag, 04. Juni 2021 - 23:59

Kontaktdetails

Hochschule / Einrichtung
Ruhr-Universität Bochum
Institut / Einrichtung
Lehrstuhl Werkstofftechnik
Standort
Universitätsstr. 150 - Geb. ICFO 03
44801 Bochum, Deutschland
Kontaktperson
Frau Dr.-Ing. Sabine Siebert
Telefon

+492343225949

E-Mail
siebert@wtech.rub.de
Webseite
https://www.wtech.rub.de

Kontakt

Frau Dr.-Ing. Sabine Siebert

+492343225949


siebert@wtech.rub.de

Einsatzort

Ruhr-Universität Bochum | Lehrstuhl Werkstofftechnik

https://www.wtech.rub.de

Universitätsstr. 150 - Geb. ICFO 03
44801 Bochum
Deutschland