Ruhr-Universität Bochum

Juniorprof. W1 Exp. Physik der Nichtgleichgewichtsphänomene an Grenzflächen

Online seit
01.10.2019 - 13:53
Job-ID
BO-2019-09-20-276584
Kategorie

Beschreibung

In der Fakultät für Physik und Astronomie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur für Experimentalphysik, insbesondere Physik der Nichtgleichgewichtsphänomene an Grenzflächen (W1) mit Tenure Track (W2) zu besetzen.

Die Juniorprofessorin bzw. der Juniorprofessor soll in Forschung und Lehre das Fachgebiet der experimentellen Physik von Grenzflächenphänomenen vertreten und dabei ihre/seine Expertise im Bereich der spektroskopischen Verfahren zur Untersuchung dieser Grenzflä­chen einbringen. Die Professur ist inhaltlich angebunden an Themenfelder des SFB 1316 „Transient Atmospheric Plasmas: From Plasmas to Liquids to Solids“ (www.sfb1316.rub.de). Eine weitere Anbindung an den SFB-TR 87 „Gepulste Hochleistungsplasmen zur Erzeugung nanostrukturierter Funk­tionsschichten“ (www.sfbtr87.de) ist möglich. Eine Einbindung in das Research Department „Plasmas with Complex Interactions“ wird angestrebt.

Die Lehre ist in der Experimentalphysik im Rahmen des Pflicht- und Wahlpflichtbereichs aller von der Fakultät angebotenen Studiengänge zu erbringen. Ein Engagement in dem Studien­gang „Medizinische Physik“ ist erwünscht.

Anforderungsprofil

Vorausgesetzt wird die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, nachgewiesen durch eine hervorragende Dissertation, idealerweise im Fach Physik, die in der Regel nicht mehr als 5 Jahre zurückliegen sollte. Weiterhin wird erwartet:

  • ein ausgeprägtes Engagement in der Lehre, Begeisterung und didaktisches Geschick bei der Ausbildung der Physikstudierenden sowie die Betreuung von Bachelor- und Master­arbeiten;
  • die Bereitschaft zu interdisziplinärem wissenschaftlichem Arbeiten;
  • die Bereitschaft und Fähigkeit, drittmittelgeförderte Forschungsprojekte einzuwerben;
  • Engagement in der akademischen Selbstverwaltung und die Bereitschaft zur Mitarbeit im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und Nachwuchsförderung.

Wir wollen an der Ruhr-Universität besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber sind herzlich willkommen.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Kopien der akademischen Zeugnisse, Publikationsliste, Liste bisher durchgeführter Lehrveranstal­tungen, Liste bisher eingeworbener Drittmittel sowie Vorstellungen zur Forschungstätigkeit und zur Lehre werden per E-Mail in einer einzigen pdf-Datei bis zum 15.11.2019 erbeten an den Dekan der Fakultät für Physik und Astronomie der Ruhr-Universität Bochum, dekanat@physik.rub.de.

Weiterführende In­formationen finden Sie auf unserer Homepage: https://www.physik.ruhr-uni-bochum.de/.

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Sabine Humuza
Einsatzort
Universitätsstr.
150
44801 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3223445
E-Mail

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Fakultät für Physik und Astronomie
Zeitraum der Beschäftigung
nach Vereinbarung
Bewerbungsfristende
Freitag, 15. November 2019 - 23:59

Vergütung

W1 BesG NRW