Ruhr-Universität Bochum

Universitätsprofessor/in (W3-analog) als Direktor/in

Online seit
05.06.2018 - 10:02
Job-ID
BO-2018-06-04-186669
Jobtyp
Professuren

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland und eine reformorientierte Campusuniversität, die in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort aufweist. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Das Klinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK-RUB) wird gebildet aus qualifizierten Krankenhäusern und Medizinischen Spezialeinrichtungen im Raum Bochum, Herne und Ostwestfalen-Lippe, die mit der Ruhr-Universität kooperieren. Das UK-RUB steht für Krankenversorgung auf höchstem Niveau und exzellente Forschung und Lehre in der Hochschulmedizin.

An der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum ist am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH die

Stelle einer/eines Universitätsprofessorin/Universitätsprofessors (W3-analog) als Direktorin/Direktor der Medizinischen Klinik am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH  (Nachfolge Prof. Dr. W. Schmiegel)

zu besetzen, da der bisherige Stelleninhaber aus Altersgründen ausscheidet.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber vertritt das Fach Innere Medizin in Forschung, Lehre und Krankenversorgung.

Mit der Professur ist die Leitung der Medizinischen Klinik der „Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH“ verbunden. Der Klinik ist das Zentrum für Stammzelltransplantation unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Schroers zugeordnet.

Die Medizinische Klinik verfügt über die Bereiche: Allgemeine Innere Medizin, Palliativmedizin, Infektiologie, Kardiologie, Endokrinologie, Ernährungsmedizin und Psychoonkologie, sowie eine Intensiveinheit. Besondere Schwerpunkte stellen die gastroenterologische Onkologie mit dem Zentrum für familiären Darmkrebs und die Stammzelltransplantation/ immunologische Zelltherapie dar. Die Klinik ist als Darmkrebszentrum zertifiziert und verantwortliche Onkologie für zwei zusätzliche Organmodule der DKG: Neuro-onkologisches Tumorzentrum und das Modul Kopf-Hals-Tumore in Zusammenarbeit mit der HNO-Klinik am St-Elisabeth-Krankenhaus.

Auf dem Gelände des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum verfügt die Medizinische Klinik über Laborräume im Immunologisch-Molekularbiologischem Labor (IMBL) (Leiter: Dr. rer. nat. Klein-Scory), die dem zukünftigen Stelleninhaber zur Verfügung stehen und vom ihm konzeptionell berücksichtigt werden sollen.

Zusätzlich besteht eine enge Kooperation mit der Abteilung für Molekulare-Gastroenterologische Onkologie der Ruhr-Universität (Leiter: Professor S. Hahn).

Anforderungsprofil

Gesucht wird eine klinisch und wissenschaftlich herausragende Persönlichkeit mit interdisziplinärer Denkweise, kooperativem Handeln und ausgeprägter Kommunikationsfähigkeit sowie Sinn für eine individuelle Behandlung der Patienten. Dies sollte einhergehen mit der Fähigkeit zur wirtschaftlichen Führung der Klinik unter Berücksichtigung der aktuellen gesundheitspolitischen und strukturellen Herausforderungen.

Voraussetzungen für die Einstellung sind die entsprechenden fachärztlichen Anerkennungen.

Neben ausgewiesener Leitungserfahrung ist die Expertise in den Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes zwingend erforderlich. Dies setzt eine herausragende Kompetenz in der Endoskopie auch im Rahmen konzeptioneller Lösungen voraus.

Das Berufungsverfahren wird durch die Ruhr-Universität Bochum im Einvernehmen mit der Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH durchgeführt. Die Anstellung erfolgt auf Basis eines privatrechtlichen Dienstvertrages, der das Liquidationsrecht einschließt. Die Anbindung an die Hochschule erfolgt nach § 9 (2) HG NRW.

Das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH und die Ruhr-Universität Bochum wollen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen sich daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Eine positiv evaluierte Juniorprofessur, Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sowie pädagogische Eignung werden ebenso wie die Mitwirkung an der akademischen Selbstverwaltung vorausgesetzt. Neben einer herausragenden wissenschaftlichen Qualifikation und erfolgreichen Drittmitteleinwerbungen werden als Kernkompetenzen weiter vorausgesetzt:

• Hohe Führungskompetenz und Klinikmanagementfähigkeiten

• Die Bereitschaft zur interdisziplinären wissenschaftlichen Arbeiten; Fähigkeit zur Netzwerkbildung

• Hochschuldidaktische Kompetenzen einschließlich eines hohen Engagements in der Lehre

• Nachweise besonderer Eignung für die akademische Lehre

Von der/dem zukünftigen Stelleninhaberin/Stelleninhaber wird eine enge Kooperation mit den Kliniken der Ruhr-Universität Bochum erwartet. Aktive Kooperation und eine Beteiligung an Forschungsschwerpunkten der Medizinischen Fakultät, der Ruhr-Universität Bochum sind selbstverständlich.

Erwartet werden weiterhin Publikationen in referierten Fachzeitschriften und Erfahrungen bei der Durchführung selbst eingeworbener, kompetitiver Drittmittelprojekte, insbesondere DFG-geförderter Projekte.

Der onkologische Schwerpunkt der Ruhr-Universität Bochum hat seine wissenschaftliche Sichtbarkeit und seine konsortialen Kapazitäten strukturell vor allem durch Fortsetzung des P.U.R.E.-Konzeptes und durch die Belegung des ProDi-Institutes. In diesem Kontext werden von dem zu Berufenden Initiativen erwartet. Die nationale und internationale Sichtbarkeit mit entsprechenden wissenschaftlichen Projekten und eingeworbenen kompetitiven Drittmitteln ist Grundvoraussetzung.

Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf, Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Unterlagen zum wissenschaftlichen und beruflichen Werdegang, Zeugniskopien; Darstellung des eigenen Forschungsprofils und der sich daraus ergebenden Perspektiven an der Ruhr-Universität Bochum, Angaben über eingeworbene Drittmittel, Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung sowie zu bisherigen Lehrtätigkeit und zum Lehrkonzept) sowie einer Auswahl der 5 wichtigsten Publikationen sowie dem Bewerbungsbogen

http://www.ruhr-uni-bochum.de/medizin/dekanat/sachgebiete_service/berufung.html

werden innerhalb von 6 Wochen nach Erscheinen dieser Ausschreibung erbeten an:

Herrn Prof. Dr. med. Ralf Gold

Dekan der Medizinischen Fakultät Ruhr-Universität Bochum

Universitätsstraße 150, 44801 Bochum

medizin@ruhr-uni-bochum.de

und

Herrn Dipl.-Kfm. Hans-Peter Jochum

Geschäftsführer der Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH, In der Schornau 23-25, 44892 Bochum

kontakt@kk-bochum.de

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

W3

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Claudia Pahlow
Einsatzort
In der Schornau
23-25
44892 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 2343 3226210
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum
Zeitraum der Beschäftigung
nach Vereinbarung
Bewerbungsfristende
Freitag, 13. Juli 2018 - 23:59