W1 Tenure Track-Professur für Interdisziplinäre Geoinformationswissenschaften

Online seit
26.11.2018 - 10:00
Job-ID
BO-2018-11-23-220743
Jobtyp

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Die RUB hat sich erfolgreich um eine Teilnahme am Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses beworben und richtet in diesem Rahmen 18 neue Tenure-Track-Professuren ein. Im Falle einer erfolgreichen Tenure-Evaluation wird die/der Tenure-Track-Professor/in unbefristet auf eine permanente Professur übernommen. Die fachspezifischen Evaluationskriterien sind einsehbar unter: https://www.geographie.rub.de/evaluationskriterien/

In der Fakultät für Geowissenschaften der Ruhr-Universität Bochum ist im Geographischen Institut zum 1.4.2019 eine

W 1-Tenure-Track-Professur (nach W2)  für „Interdisziplinäre Geoinformationswissenschaften / Interdisciplinary Geographic Information Science“

zu besetzen.

Die/der zukünftige Stelleninhaber/in soll in Forschung und Lehre das Fachgebiet Geomatik in der Geographie vertreten.

Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber soll durch raum-zeitliche Analysen von Geodaten sowie heterogenen Mobil-Daten die Raumwirksamkeit gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Transformationsprozesse untersuchen und damit maßgeblich zum disziplinübergreifenden Vernetzungsfeld „Digitale Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft“ beitragen. Die Mitarbeit im Interdisziplinären Zentrum für Geoinformation der RUB (IZG) wird in diesem Zusammenhang erwartet. Zudem wird die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit im Institutsschwerpunkt „Transformation metropolitaner Räume“ und im UAR-Kompetenzfeld Metropolenforschung vorausgesetzt. Erwartet wird idealerweise eine Forschungsausrichtung in den Bereichen

  • Raum-zeitliche 2D/3D-Analyse von Transformationsprozessen und Szenarienentwicklung, gestützt auf die
  • Datengewinnung und interdisziplinäre Integration von Geodaten sowie die
  • Analyse von (Echtzeit-)Geoinformationen vernetzter Sensoren, mobiler Endgeräte und nutzergenerierter Geodaten unter Beachtung von Aspekten der
  • Interoperabilität, Geodateninfrastruktur und Standardisierung.

Die Lehre ist im Rahmen der Studiengänge Geographie (B.A., B.Sc. und M.Sc.) und im englischsprachigen Double Degree-Studiengang Transformation of Urban Landscapes (M.Sc.) zu erbringen. Interdisziplinär und fakultätsübergreifend ausgerichtete Lehre wird im Rahmen bestehender Kooperationen gewünscht. Die Professur setzt Impulse beim Aufbau eines Studienschwerpunktes „Smart development of metropolitan regions“.

Anforderungsprofil

Neben einer hervorragenden Promotion in Geographie oder in fachnahen Gebieten wird vorausgesetzt, dass Bewerber/innen nach der Promotion die Universität gewechselt haben oder mindestens zwei Jahre außerhalb der berufenden Hochschule wissenschaftlich tätig gewesen sind. Weiterhin werden erwartet:

  • Eignung für die sowie starkes Engagement in der akademischen Lehre;
  • Bereitschaft zu interdisziplinärem wissenschaftlichen Arbeiten;
  • erste Erfahrungen in der Einwerbung drittmittelgeförderter Forschungsprojekte;
  • Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.

Wir wollen an der Ruhr-Universität besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber sind herzlich willkommen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, wissenschaftlicher Werdegang, Publikationsliste, Zeugnisse/Urkunden, Auflistung eigener Drittmitteleinwerbungen, Lehrveranstaltungsverzeichnis) sowie einer Skizzierung zukünftiger Vorhaben in Lehre und Forschung werden bis zum 15.01.2019 erbeten an den Dekan der Fakultät für Geowissenschaften der Ruhr-Universität Bochum, D-44780 Bochum, e-mail: geodekanat@rub.de.

Unterlagen (Curriculum vitae, Zeugnisse und Urkunden, wissenschaftlicher Werdegang, Publikationsliste mit Kennzeichnung der drei wichtigsten Veröffentlichungen, bisherige Lehrtätigkeit, Liste eingeworbener drittmittelgeförderter Forschungsprojekte) sowie einer Skizzierung zukünftiger Vorhaben in Lehre und Forschung senden Sie bitte bis zum 30.09.2018 an den Dekan der Fakultät für Geowissenschaften, Herrn Prof. Dr. Harald Zepp, E-Mail: geodekanat@rub.de.

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

W1 BesG NRW

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Carsten Jürgens
Einsatzort
Universitätsstrasse
150
44801 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3223376
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Geographisches Institut/Fakultät für Geowissenschaften
Zeitraum der Beschäftigung
Bis zur Zwischenevaluation 3 Jahre, bei positiver Begutachtung weitere 3 Jahre bzw. Tenure Track
Bewerbungsfristende
Dienstag, 15. Januar 2019 - 23:59