Ruhr-Universität Bochum

W2-Psychologische Diagnostik

Online seit
27.04.2020 - 10:34
Job-ID
BO-2020-04-23-309390
Kategorie

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

In der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum ist zum 01.10.2020 eine W2-Professsur für "Psychologische Diagnostik" als Stiftungsprofessur der Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Testentwicklung e.V. (g.a.s.t.) zu besetzen.

Die Stiftungsprofessur zielt auf die Weiterentwicklung neuer komplexer und prädiktiver Methoden und Verfahren der Diagnostik. Neben der Nutzung und Weiterentwicklung von Methoden des sogennannten "deep learning" im Kontext intensiver Daten soll insbesondere auch die Entwicklung, Analyse und Evaluation von Testverfahren im Rahmen von Large-Scale-Assessments voran getrieben werden. Hierunter fallen vorrangig Sprach- und Eignungstests, die für den Zugang zu Hochschulen relevant sind. Die Stiftungsprofessur wird vorerst für einen Zeitraum von fünf Jahren aus Mitteln von g.a.s.t. finanziert.

Die Stelleninhaberin bzw. der Stellinhaber der g.a.s.t.-Stiftungsprofessur vertritt im BSc-Studiengang "Psychologie" das Gebiet der psychologischen Diagnostik und beteiligt sich an der Lehre im Bereich der psychologischen Methodenlehre. Kernaufgaben in der Lehre betreffen die Vermittlung methodisch-diagnostischer Grundlagen von Testverfahren und deren Anwendung in Bildungszusammenhängen. Es wird erwartet, dass die Stellininhaberin / der Stelleninhaber aktiv mit dem TestDaF-Institut - eine Einrichtung der g.a.s.t. und ein An-Institut der FernUniversität in Hagen sowie der Ruhr-Universität Bochum - zusammenarbeitet.

Anforderungsprofil

Vorausgesetzt wird ein Forschungsprofil mit deutlichem Bezug zu Modellen und Methoden der Psychometrie, der Item-Response-Theorie und multivariaten statistischen Analyse. Erwartet werden Publikationen in international renommierten Fachzeitschriften sowie Erfahrungen bei der Durchführung selbst eingeworberner, kompetitiver Drittmittelprojekte, insbesondere DFG-geförderter Projekte. Darüber hinaus sind umfassende Kenntnisse in technologiebasierter Kompetenzmessung sowie in der Analyse und Evaluation der Beurteilung sprachlicher Leistungen erwünscht.

Positiv evaluierte Juniorprofessur, Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen sowie der Nachweis besonderer Eignung für die akademische Lehre werden ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber sind herzlich willkommen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, wissenschaftlicher Werdegang, Publikationsliste, Zeugnisse/Urkunden, Auflistung eigener Drittmitteleinwerbungen, Lehrveranstltungsverzeichnis) werden bis zum 30.06.2020 als eine PDF-Datei an psy-dekanat@ruhr-uni-bochum.de erbeten.

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Prof. Dr. Robert Kumsta
Einsatzort
Universitätsstraße
150
44780 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3222676
E-Mail

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Fakultät für Psychologie
Zeitraum der Beschäftigung
unbefristet, ab Donnerstag, 1. Oktober 2020
Bewerbungsfristende
Dienstag, 30. Juni 2020 - 23:59

Vergütung

W2