Direkt zum Inhalt
Ruhr Universität Bochum Logo

Ruhr-Universität Bochum | Gleichstellungsbüro

Projektleitung (w/m/d) im Gleichstellungsbüro

  • Online seit 16.10.2020
  • 201016-413003
  • 274873
  • Interne Anzeigen

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den 43.000 Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Das Gleichstellungsbüro sucht ab dem 1. Januar 2021 eine*n Mitarbeiter*in als Projektleitung in Vollzeit (39,83 Std./Wo. = 100 %) für die von der RUB verantworteten Teile des europäischen Verbundprojektes “RESET - Redesigning Equality and Scientific Excellence Together”. Das Projekt wird für vier Jahre aus dem europäischen Forschungsrahmenprogramm Horizont 2020 gefördert.

Ihre Aufgaben:

  • Etablierung der Projektstruktur; Überwachung und Einhaltung der im Antrag festgelegten Meilensteine sowie Budgetkontrolle; Aufbau und Umsetzung des Projektberichtswesens
  • Koordination der Projektaktivitäten
    • innerhalb der RUB: Aufbau der projektbezogenen Arbeits- und Vernetzungsstrukturen; Planung, Moderation und Ergebnissicherung der Arbeitssitzungen; regelmäßige Information aller Stakeholder
    • auf europäischer Ebene: Schnittstelle zur koordinierenden Université de Bordeaux und den weiteren Partnerinnen; Ergebnispräsentation und Repräsentation der RUB im europäischen Universitätskonsortium sowie bei internationalen Konferenzen
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung und praktische Umsetzung der Projektaufgaben; Erarbeitung von Tools und Maßnahmen gemeinsam mit europäischen Partnerinnen und relevanten Akteur*innen der RUB unter Einbeziehung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie der Materialien des European Institute for Gender Equality
  • Aufbau einer Kommunikationsstrategie für das Projekt in Abstimmung mit dem Dezernat für Hochschulkommunikation sowie den europäischen Partnerinnen

Ihr Profil:

  • sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise in einer Gesellschaftswissenschaft
  • mehrjährige Tätigkeit in den Arbeitsfeldern „Gender Mainstreaming“ sowie in internationalen Hochschulprojekten
  • profunde Kenntnisse aktueller Fragen und Herausforderungen der Chancengleichheit in unterschiedlichen Fächerkulturen
  • Qualifizierung im Projektmanagement sowie Vertrautheit mit Drittmittelverbundprojekten
  • umfangreiche Kenntnisse der Organisationsstruktur der RUB
  • Erfahrungen in der Moderation von Gruppen - auch in digitalen Formaten
  • Vortrags- und Präsentationserfahrungen im internationalen Raum
  • strukturierte Arbeitsweise, Organisationskompetenz und Umsetzungsstärke
  • ausgeprägtes strategisches und konzeptionelles Denken und analytische Fähigkeiten
  • sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache
  • sicheres Auftreten in der Kommunikation mit internationalen Kooperationspartner*innen
  • routinierter Umgang mit MS Office und Videokonferenzsystemen

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle Aufgabe in einem internationalen Projekt an einer der größten und forschungsstärksten Universitäten Deutschlands
  • eine Organisationskultur, in der es Spaß macht, Ideen, Kraft und Initiative einzubringen
  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleg*innen
  • ein befristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit mit umfassenden Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein dynamisches und familienfreundliches Umfeld mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und einem abwechslungsreichen Sportprogramm einschließlich Fitnessstudio mitten in der lebendigen Metropolregion Ruhrgebiet.

Zielgruppe:

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Mit einer qualifizierten Bewerbung wird gerechnet.

Sie sind interessiert?

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich per Mail in einer pdf-Datei bis zum 01.11.2020 an die Gleichstellungsbeauftragte Friederike Bergstedt unter gleichstellungsbuero@rub.de. Fahrtkosten, Übernachtungskosten und Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil

siehe Beschreibung

Anzeigendaten

Art der Beschäftigung
Vollzeit
Zeitraum der Beschäftigung
4 Jahre, ab Freitag, 1. Januar 2021
Vergütung
TV-L 13
Bewerbungsfristsende
Sonntag, 01. November 2020 - 23:59

Kontaktdetails

Hochschule / Einrichtung
Ruhr-Universität Bochum
Institut / Einrichtung
Gleichstellungsbüro
Standort
Universitätsstr. 150
44801 Bochum, Deutschland
Kontaktperson
Friederike Bergstedt
Telefon

+492343227837

E-Mail

gleichstellungsbuero@rub.de

Webseite
https://www.rub.de/chancengleich

Kontakt

Friederike Bergstedt

+492343227837


gleichstellungsbuero@rub.de

Einsatzort

Ruhr-Universität Bochum | Gleichstellungsbüro

https://www.rub.de/chancengleich

Universitätsstr. 150
44801 Bochum
Deutschland