EU-Projekts „Karriere 4.0“- „Entrepreneurship Education and Digitalisation“

Online seit
01.10.2018 - 14:04
Job-ID
BO-2018-10-01-210523
Kategorie

Beschreibung

Stellenausschreibung

im Rahmen des EU-Projekts „Karriere 4.0“

„Entrepreneurship Education and Digitalisation“

Im EU-Projekt „Karriere 4.0“

ist eine Stelle für

eine studentische Hilfskraft

(10 – 12 Std., nach Vereinbarung)

ab sofort oder spätestens zum 01. 12. 2018 zu besetzen.

Ihr interessantes Aufgabenfeld zeichnet sich auf dadurch aus, dass

  • Sie Expertenworkshops in fünf EU-Ländern (Bulgarien, Griechenland, Litauen, Spanien, Ungarn) organisieren,
  • Sie bei der Entwicklung und Evaluation eines Programms zur

Kompetenzentwicklung für Mentoren in den EU-Ländern mitwirken,

  • Sie maßgeblich bei der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Pressemitteilungen, Informationsbroschüren, Plakatentwürfe) inklusive der graphischen Aufarbeitung von Informationsmaterialien und Präsentationsunterlagen mitarbeiten,
  • Sie an einer aktuellen empirischen Forschungsstudie (z.B. mit SPSS) mitwirken.

Wir bieten Ihnen:

Einzigartige Einblick in die Arbeit eines erfolgreichen EU-Projekts. Zusammenarbeit mit Experten aus sechs EU-Ländern.

Das EU-Projekt „Karriere 4.0“ ist das Nachfolgeprojekt des EU-Projekts „Enterprise+“ (http://www.enterpriseplusproject.eu/?lang=de). Letzteres wurde von dem Projektträger als Best Practice-Projekt ausgezeichnet. Von den zehn besten Projekten der letzten drei Jahre steht es an erster Stelle. Ausgehend von den beantragten und durchgeführten Projekten waren es insgesamt ca. 180 Projektideen.

Im EU-Projekt „Karriere 4.0“ werden Multiplikatoren (Mentoren und Talentscouts) ausgebildet, die in Zusammenarbeit mit Jugendlichen ihre Talente offenlegen, neue Beschäftigungsmöglichkeiten kreieren und einen persönlichen beruflichen Entwicklungsplan erarbeiten. Die Qualifikation zum Job Developer wird in den einzelnen EU-Ländern als ein anerkanntes Zertifizierungsprogramm etabliert werden. Renommierte Organisationen (u.a. Kammern und Forschungseinrichtungen) aus Bulgarien, Griechenland, Litauen, Spanien, Ungarn konnten für das Projekt gewonnen werden.

Anforderungsprofil

Was Sie mitbringen:

  • Studium der (Wirtschafts-)Psychologie, der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaft mit dem Schwerpunkt Human Resource Management und/oder Personalentwicklung oder des Internationalen Managements
  • Engagement, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, selbstständige Arbeitsweise, Offenheit für disziplinübergreifendes Denken
  • Kenntnisse im Hinblick auf die Erstellung und Auswertung von Befragungen (u.a. fundierte Statistikkenntnisse)
  • gute Englischkenntnisse

Wir freuen uns über Ihre schriftliche Bewerbung per E-Mail bis zum 01.11. 2018 an:

Dr. Martin Kröll (Projektleiter/Studienkoordinator)

Institut für Arbeitswissenschaft (IAW)

martin.kroell@rub.de

Die Stelle ist zunächst befristet für 6 Monate, mit der Option der Verlängerung.

Art der Beschäftigung

nach Vereinbarung

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Martin Dr. Kröll
Einsatzort
Universitätsstraße
64
44780 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3223293
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Institut für Arbeitswissenschaft
Zeitraum der Beschäftigung
nach Vereinbarung
Bewerbungsfristende
Donnerstag, 1. November 2018 - 23:59