Ruhr-Universität Bochum

Medienarbeit im EU-Projekt

Online seit
03.04.2018 - 12:29
Job-ID
BO-2018-04-02-175288
Jobtyp
Student. Hilfskraft

Beschreibung

Eine studentische Hilfskraft für die Medienarbeit im EU-Projekt

zur Reduzierung der Jugendarbeitslosigkeit in Europa

(12 Std., nach Vereinbarung)

ab sofort oder spätestens zum 30. 5. 2018 zu besetzen.

Ihr interessantes Aufgabenfeld umfasst:

  • die Mitwirkung beim Marketing und bei der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Erstellen von Flyern, Pressemitteilungen, Plakatentwürfen, Videos etc.) in deutscher und/oder englischer Sprache
  • die Graphische Aufbereitung von Informationsmaterialien
  • die Mitwirkung bei der Erstellung von Fragebögen zur Qualitätssicherung der digitalen Lösungen
  • das Erarbeiten und Testen von Podcasts, Audioversionen von Vorträgen, Diskussionen etc.
  • die Mitwirkung beim Ausbau von digitalen Lösungen zur Vernetzung von Job Developer untereinander
  • die Erarbeitung von Digitalisierungslösungen
  • den Aufbau von Social Media-Präsenz des Projekts (Facebook, Twitter, YouTube, XING etc.)

Wir bieten Ihnen:

Einzigartige Einblick in die Arbeit eines erfolgreichen EU-Projekts. Zusammenarbeit mit Experten aus sechs EU-Ländern.

Das EU-Projekt „Job Developer“ ist das Nachfolgeprojekt des EU-Projekts „Enterprise+“ (http://www.enterpriseplusproject.eu/?lang=de). Letzteres wurde von dem Projektträger als Best Practice-Projekt ausgezeichnet. Von den zehn besten Projekten der letzten drei Jahre steht es an erster Stelle. Ausgehend von den beantragten und durchgeführten Projekten waren es insgesamt ca. 180 Projektideen.

Im EU-Projekt „Job Developer“ werden Multiplikatoren (Mentoren und Talentscouts) ausgebildet, die in Zusammenarbeit mit Jugendlichen ihre Talente offenlegen, neue Beschäftigungsmöglichkeiten kreieren und einen persönlichen beruflichen Entwicklungsplan erarbeiten. Die Qualifikation zum Job Developer wird in den einzelnen EU-Ländern als ein anerkanntes Zertifizierungsprogramm etabliert werden. Renommierte Organisationen (u.a. Kammern und Forschungseinrichtungen) aus Bulgarien, Griechenland, Litauen, Spanien, Ungarn konnten für das Projekt gewonnen werden.

Link: https://www.iaw.ruhr-uni-bochum.de/index.php/news/42-job-developer-eu-pr...

Anforderungsprofil

Was Sie mitbringen:

  • Studium der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaft oder des Internationalen Managements
  • Medien- und Designkompetenzen
  • Kenntnisse und Erfahrungen bei der Erstellung von unterschiedlichen Arten von Videos
  • Umgang mit Videobearbeitungsprogrammen und –aufnahme (z.B. Sony Vegas Pro, Magix Video Pro)
  • Kenntnisse über Videoplattformen (z.B. YouTube, Vimeo, Social Media-Plattform: Instagram)
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich der Social Media (z.B. Facebook, Twitter, YouTube, XING etc.)
  • Sehr gute Kenntnisse der geläufigen EDV-Anwendungen (Microsoft Office)
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen und englischen Sprache
  • Offenheit für disziplinübergreifendes Denken
  • Engagement, Zuverlässigkeit und selbstständige Arbeitsweise

Wir freuen uns über Ihre schriftliche Bewerbung per E-Mail bis zum 20.05.2018 an:

Dr. Martin Kröll (Projektleiter/Studienkoordinator)

Institut für Arbeitswissenschaft (IAW)

martin.kroell@rub.de

Die Stelle ist zunächst befristet für 6 Monate, mit der Option der Verlängerung.

Art der Beschäftigung

nach Vereinbarung

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Martin Dr. Kröll
Einsatzort
Universitätsstraße
150
44780 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3223293
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Institut für Arbeitswissenschaft
Zeitraum der Beschäftigung
nach Vereinbarung
Bewerbungsfristende
Sonntag, 20. Mai 2018 - 23:59