1 Doktorand/in 3 Jahre befristet bis zum 31.12.2021

Online seit
06.11.2018 - 06:45
Job-ID
BO-2018-10-19-214235
Kategorie

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

(english below)

Die AG Physik der Hadronen und Kerne des Institutes für Experimentalphysik I unter der Leitung von Prof. Dr. Miriam Fritsch beschäftigt sich mit der Spektroskopie von Hadronen, Charmonium- und Baryon-Spektroskopie und mit der Entwicklung von HV-MAPS, Silizium-Pixel-Sensoren basierend auf CMOS-Technologie. Ein Teil der Arbeitsgruppe analysiert Daten des BESIII-Experimentes in Beijing, China, oder bereitet Analysen für das künftige PANDA-Experiment in Darmstadt vor. Der andere Teil arbeitet mit HV-MAPS, die beim PANDA-Luminositätsdetektor zum Einsatz kommen und parallel dazu weiterentwickelt werden, um eine breitere Anwendung in der Kern- und Teilchenphysik und darüber hinaus zu ermöglichen.

Schnellstmöglich möchten wir eine/n Doktorandin/Doktoranden (19,915 Wochenstunden) einstellen für die Entwicklung des Datenaufnahmesystems des PANDA-Luminositätsdetektors basierend auf FPGA- und GPU-Komponenten. Die Stelle ist bis zum 31.12.2021 befristet.

Aufgaben:

  • Entwicklung der Kommunikation mit HV-MAP-Sensoren über FPGA-Boards
  • Entwicklung des Datenaufnahmesystems des Luminositätsdetektors auf FPGA- und GPU-Basis
  • Vorbereitung und Durchführung von Teststrahlzeiten zum Test des Datenaufnahmesystems

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

------------------------------------------------------------------------------

1 PhD student for experimental particle physics

The Ruhr-Universität Bochum is one of the leading research universities. The university draws its strengths from both the diversity and the proximity of scientific and engineering disciplines on a single, coherent campus. This highly dynamic setting enables students and researchers to work across traditional boundaries of academic subjects and faculties.

The main topic of interest of the AG Physik der Hadronen und Kerne of the Institut für Experimentalphysik 1 lead by Prof. Dr. Miriam Fritsch is the spectroscopy of hadrons, e.g. of charmonium or baryonic states, and in parallel the development of HV-MAPS, silicon pixel sensors based on CMOS technology. Part of the group are analyzing data of the BESIII experiment in Beijing, China, or are preparing for the analyses which are going to be performed at the future PANDA experiment in Darmstadt, Germany. And the other part of the group is busy with HV-MAPS. These sensors are going to be used for the PANDA luminosity detector and in parallel they are developed further in order to allow for applications in additional fields in the nuclear and particle physics or even further applications.

Starting as soon as possible we have an open position for 1 PhD student for the development of the data acquisition system of the PANDA luminosity detector based on FPGA and GPU components. The position is limited until 31.12.2021.

Duties:

  • Development of the communication with HV-MAP sensors via FPGA boards
  • Development of the data acquisition system of the luminosity detector based on FPGAs and GPUs
  • Preparation of and participation in test beam times for testing the data acquisition system

If the position is funded by third-party funds the employee has no teaching obligation.

Travel expenses for interviews cannot be refunded.

At Ruhr-Universität Bochum, we wish to promote careers of women in areas in which they have been underrepresented, and we would therefore like to encourage female candidates to send us their applications. Applications by suitable candidates with severe disabilities and other applicants with equal legal status are likewise most welcome.

 

Anforderungsprofil

  • Master-/Diplomabschluss im Bereich der Kern- und Teilchenphysik
  • Gute Kenntnisse in FPGA-Programmierung

----------------------------------------------------------------------

  • Master/Diploma degree in nuclear and particle physics
  • Good knowledge in programming FPGAs

Art der Beschäftigung

Teilzeit

Vergütung

TV-L E 12/13

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Prof. Dr. Miriam Fritsch
Einsatzort
Universitätsstraße
150
44801 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3223561
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
AG Physik der Hadronen und Kerne im Institut für Experimentalphysik I
Zeitraum der Beschäftigung
befristet bis zum 30.12.2021
Bewerbungsfristende
Montag, 19. November 2018 - 23:59