Ruhr-Universität Bochum

2 Jahre - 39,83 Std. / Woche

Online seit
12.01.2018 - 08:55
Job-ID
BO-2018-01-05-159415
Jobtyp
Wissenschaftl. Mitarbeiter(in)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.
Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Der Lehrstuhl sucht eine/-n wissenschaftliche/-n Mitarbeiter/-in zur Mitarbeit an einem Verbundprojekt, in dem gemeinsam mit industriellen und akademischen Partnern modellbasierte Verfahren zur Zustandsschätzung und Regelung für elektrisch angetriebene hydraulische Maschinen entwickelt werden. Das zu bearbeitende Teilprojekt umfasst die analytische und empirische Modellbildung, die Weiterentwicklung modellbasierter Schätz- und Regelungsverfahren und die Errichtung eines Laboraufbaus zur prototypischen Umsetzung. Das Teilprojekt wird am Lehrstuhl in einem Team bearbeitet, sodass eine schnelle Einarbeitung und sehr gute Unterstützung im Projektverlauf sichergestellt sind. 

Die Stelle kann bei entsprechender Qualifikation mit E13 TV-L besoldet werden. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Vollständige Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse ab Abitur oder äquivalentem Abschluss) richten Sie bitte bis zum 04.02.2018 an die Adresse jobs@rus.rub.de. Elektronische Bewerbungen sind ausdrücklich erwünscht. Bitte reichen Sie vollständige Bewerbungsunterlagen in einem zusammenhängenden Pdf-Dokument ein.

Fahrtkosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil

Ideale Kandidaten/-innen haben

  • mit überdurchschnittlichem Erfolg ein Master-Studium des Maschinenbaus, der Elektrotechnik, der technischen Informatik oder eines vergleichbaren Fachs absolviert, 
  • fundiertes Wissen über dynamische Systeme, z.B. aus einer regelungstechnischen oder systemtheoretischen Vertiefung im Studium,
  • Interesse an methodischer Forschung und am Publizieren, auch in englischer Sprache,
  • Programmierkenntnisse, die über Grundkenntnisse aus Programmierkursen hinausgehen,
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.

Vorkenntnisse im Bereich der prädiktiven Regelung, der Programmierung eingebetteter Systeme oder speicherprogrammierbarer Steuerungen oder der Modellierung und Regelung hydraulischer Maschinen sind von Vorteil aber keine Voraussetzung. Interesse an der Mitarbeit in der Lehre, z.B. bei der Betreuung von studentischen Arbeiten zu den oben genannten Themen, sowie an allgemeinen Lehrstuhlaufgaben, z.B. der Organisation von Projekttreffen, wird vorausgesetzt.

 

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

E13 TV-L

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Prof. Dr.-Ing. Martin Mönnigmann
Einsatzort
Universitätsstraße
150
44797 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3224060
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Lehrstuhl für Regelungstechnik und Systemtheorie
Zeitraum der Beschäftigung
ab sofort
Bewerbungsfristende
Sonntag, 4. Februar 2018 - 23:59