Ruhr-Universität Bochum

Best.-Nr.: 208499 - 12 Doktorandstellen 39 Monate 25,88 bis 39,83 Std./Woche

Online seit
14.09.2020 - 09:42
Job-ID
200914-400423
Kategorie

Beschreibung

Interdisziplinäre Promotion für technische/mathematische und
geistes- und sozialwissenschaftliche Doktoranden (m/w/d)

Disziplinübergreifendes Forschen am NRW-Forschungskolleg

„SecHuman - Schöne neue Welt: Sicherheit für Menschen im Cyberspace“

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen fördert mit rund 2,2 Millionen Euro die Fortführung des innovativen Graduiertenkollegs SecHuman, das im Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit (HGI), das zu den führenden Forschungszentren für IT-Sicherheit in Europ zählt, an der Ruhr-Universität Bochum angesiedelt ist. Im Kolleg werden wichtige Probleme der modernen IT-Sicherheit gemeinsam von 13 Doktorand (m/w/d) aus dem technischen und mathematischen sowie geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereich bearbeitet. Um die gesellschaftliche Relevanz sicherzustellen, wird die Promotionsforschung von Praxispartnern (m/w/d) aus Industrie und Behörden begleitet. 11 der 13 Promotionsstellen sind an der RUB angesiedelt und jeweils eine an der TU Dortmund sowie der FH Dortmund (vorbehaltlich der Bewilligung des Drittmittelgebers).

SecHuman besteht aus sechs Forschungsthemen, die im Kern jeweils eine anspruchsvolle technische und geistes-/sozialwissenschaftliche Fragestellung haben. Im Rahmen von sechs Tandempromotionen bearbeiten jeweils ein technischer/mathematischer sowie ein geistes-/sozialwissenschaftlicher Promovend gemeinsam ein Forschungsthema, und zwar jeweils mit dem Hauptziel des Kollegs, IT-Sicherheit in den Dienst des Menschen und der Gesellschaft zu stellen, und dabei nachhaltige sowie resiliente Lösungen zu entwickeln.

Für SecHuman suchen wir ab sofort exzellente Master-Absolvent ( m/w/d) mit sehr guten Noten aus den Bereichen IT-Sicherheit, Informatik, E-Technik, Mathematik und den Disziplinen Germanistik/Linguistik, Rechtswissenschaften, Philosophie, Pädagogik/Psychologie und Sozialwissenschaften.

1. Forschungsthema

Innovative, produktivitätsfreundliche IT-Sicherheitslösungen und Risikomanagement in Or-ganisationen

Betreuerteam: Prof. M. Angela Sasse (Sprecherin), Prof. Annette Kluge

2. Forschungsthema

Kognitive Aspekte des Hackens

Betreuerteam: Prof. Christof Paar, Prof. Nikol Rummel

3. Forschungsthema

Ethische Schwachstellenanalyse: Automatisierte Methoden und ethische Orientierung

Betreuerteam: Prof. Thorsten Holz, Jun.-Prof. Sebastian Weydner-Volkmann

4. Forschungsthema

Schutz vor Re-Identifizierung bei der Verlinkung von Daten

Betreuerteam: Prof. Maike Buchin, Prof. Estrid Sørensen

5. Forschungsthema

Privatautonomes Entscheiden als Sicherheitsrisiko

Betreuerteam: Prof. Markus Dürmuth, Prof. Tobias Gostomzyk (TU Dortmund)

6. Forschungsthema

Autorprofilerstellung der Verfasser*innen von Hate Speech

Betreuerteam: Prof. Dorothea Kolossa, Prof. Karin Pittner, Dr. Kerstin Kucharczik-Kohrt

Eine Beschreibung der einzelnen Forschungsthemen und weitere Informationen zum Kolleg sind unter https://sechuman.rub.de/ zu finden.

Die Doktoranden (m/w/d) sollten großes Interesse an inter- sowie transdisziplinärem Arbeiten und Wissenstransfer haben. SecHuman basiert auf einer strukturierten Promotion, bei der neben der klassischen Dissertationsforschung Qualifikationsmodule bestehend aus Vorlesungen, Kolloquien, Summer/Winter Schools und Praktika absolviert werden, wobei die Dissertationsdauer auf 39 Monate ausgelegt ist.

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil

Bewerber*innen sollten das folgende Profil besitzen:

  • sehr guter Diplom- bzw. Masterabschluss (Juristen: Erstes Staatsexamen)
  • allgemeines Interesse am Thema IT-Sicherheit
  • ausgeprägte Bereitschaft, interdisziplinär zu arbeiten
  • Motivation, qualitativ hochwertige Forschungsergebnisse auf internationalem Niveau zu erbringen
  • gute Kommunikationsfähigkeit sowie gute Englischkenntnisse                                               

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte per E-Mail (als eine PDF-Datei) bis zum 12. Oktober 2020 zu Händen von Anne Thiele M.A. (Koordinatorin des Kollegs) an sechuman@rub.de senden.

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Für Bewerbungen sind die folgenden Punkte zu beachten:

  • Beschäftigungsdauer: 39 Monate
  • Bewerbungsunterlagen: Lebenslauf, relevante Zeugnisse, Motivationsschreiben (1 Seite), Nennung von zwei Personen als Referenzen (E-Mailadressen)
  • Angabe, auf welche der sechs Promotionsthemen die Bewerbung erfolgt (Mehrfachnennungen möglich)
  • Stundenumfang: entspricht den Gepflogenheiten der jeweiligen Fachrichtung mit 25,88 bis 39,83 Wochenstunden der normalen Wochenarbeitszeit

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Anne Thiele, M.A.
Einsatzort
Universitätsstrasse 150
44780 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 02343229274
E-Mail

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit
Zeitraum der Beschäftigung
Einstellungstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens bis zum 01.04.2021
Bewerbungsfristende
Montag, 12. Oktober 2020 - 23:59

Vergütung

Vergütung nach TV-L 12/13 (je nach Fachrichtung 25,88 bis 39,83 Wochenstunden laut DFG-Empfehlung)