Ruhr-Universität Bochum

Doktorand (m/w/d) 3 Jahre 39,83 Std./Woche "Kombinatorische Materialforschung"

Online seit
17.02.2020 - 09:15
Job-ID
BO-2020-02-10-300301
Kategorie

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.
Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Der Lehrstuhl „Materials Discovery and Interfaces“ am Institut für Werkstoffe entwickelt neue multifunktionale Werkstoffe durch Nutzung kombinatorischer Beschichtungsverfahren (Materialbibliotheken) und Hochdurchsatz-Charakterisierungsmethoden. Um das internationale und leistungsfähige Team am Lehrstuhl zu verstärken, ist die Stelle eines Doktoranden (m/w/d) im Rahmen des SFB TR 103 „Vom Atom zur Turbinenschaufel – wissenschaftliche Grundlagen für eine neue Generation einkristalliner Superlegierungen“, Teilprojekt B5 „Kombinatorische Materialforschung / Thermodynamik, Kinetik und mechanische Eigenschaften von multinären Superlegierungs-Subsystemen“ schnellstmöglich zu besetzen. Wir suchen einen hochmotivierten Wissenschaftler (m/w/d) mit sehr guten Kenntnissen im Bereich Materialwissenschaft und Erfahrung im Bereich Vakuumtechnik und Dünnschichtabscheidung, der/die sich in einem interdisziplinären Umfeld an ein spannendes und vielversprechendes Thema heranwagt und den Ehrgeiz hat mit den zur Verfügung stehenden außergewöhnlichen experimentellen Möglichkeiten neue wissenschaftliche Erkenntnisse effizient zu generieren, zu publizieren und in die Anwendung zu bringen.  
Im Rahmen des Projekts werden mittels Methoden der kombinatorischen Materialforschung Grundlagen-untersuchungen an multinären Superlegierungssubsystemen (> 4 Elemente) durchgeführt, die für das Verständnis thermodynamischer Gleichgewichte und kinetischer Prozesse in Superlegierungen wichtig sind. Der Fokus dieses Projekts liegt auf der Erforschung von Phasenstabilitäten und Korrosionseigenschaften über große Zusammensetzungsbereiche multinärer Subsysteme von Ni- und Co-Basis Superlegierungen. Im Vordergrund steht das Ziel, den Einfluss verschiedener Elemente auf die Phasenstabilitäten erwünschter (z. B. oxidationsbeständige Phasen) und unerwünschter Phasen (z. B. TCP-Phasen) zu verstehen. Die Temperaturabhängigkeit der Phasenstabilität und -oxidation bei T> 500°C und Eigenschaften der Phasen werden mit innovativen Methoden (Stufenheizer, Abschreckeinrichtung, Mikromechanik-Probenbibliotheken) untersucht. Um der steigenden Komplexität bei der Untersuchung quaternärer und quinärer Systeme zu begegnen, werden computergestützte Datenanalysemethoden (z. B. interaktive Visualisierung multidimensionaler Daten, maschinelles Lernen, Data Mining) adaptiert und weiterentwickelt.

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (aussagekräftiges Anschreiben, CV mit Zeugnissen) als ein pdf Dokument per E-Mail an:  MDI-Lehrstuhl@ruhr-uni-bochum.de

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

The Ruhr-Universität Bochum is one of the leading research universities. The university draws its strengths from both the diversity and the proximity of scientific and engineering disciplines on a single, coherent campus. This highly dynamic setting enables students and researchers to work across traditional boundaries of academic subjects and faculties.

Type of Offer:

PhD student (m/f/d) (TV-L 12/13, 100%) - Combinatorial materials research / thermodynamics, kinetics and mechanical properties of multinary superalloy subsystems

Job description:

The chair "Materials Discovery and Interfaces" at the Institute of Materials develops new multifunctional materials by using combinatorial coating processes (material libraries) and high throughput characterization methods. In order to strengthen the international and efficient team at the chair, the position of a PhD student (m/f/d) within the SFB TR 103 "From atom to turbine blade - scientific foundations for a new generation of monocrystalline superalloys", subproject B5 "Combinatorial materials research / thermodynamics, kinetics and mechanical properties of multinary superalloy subsystems" has to be filled as soon as possible. We are looking for a highly motivated scientist (m/f/d) with very good knowledge in the field of materials science and experience in vacuum technology and thin film deposition, who approaches an exciting and promising topic in an interdisciplinary environment and has the ambition to efficiently generate, publish and apply new scientific findings with the available extraordinary experimental possibilities.  

Within the scope of the project, basic investigations of multinary superalloy subsystems (> 4 elements) will be carried out by means of combinatorial materials research methods, which are important for understanding thermodynamic equilibria and kinetic processes in superalloys. The focus of this project is the investigation of phase stability and corrosion properties over wide compositional ranges of multinary subsystems of Ni- and Co-based superalloys. The aim is to investigate the influence of different elements on the phase stability of the desired (e.g. oxidation-resistant phases) and the undesired phases (e.g. TCP phases). The temperature-dependence of phase-stability and -oxidation at T> 500°C and properties of the phases are determined with innovative methods (step heater, quenching device, micromechanical sample libraries). In order to cope with increasing complexity in the study of quaternary and quinary systems computer-aided data analysis methods (e.g. interactive visualisation of multidimensional data, machine learning, data mining) are adapted and will be further developed.

If the position is funded by third-party funds the employee has no teaching obligation.

Please send your complete and informative application documents (informative cover letter, CV with certificates) as one pdf document by e-mail to

MDI-Lehrstuhl@ruhr-uni-bochum.de

Application deadline: 20.04.2020

Travel expenses for interviews cannot be refunded.

At Ruhr-Universität Bochum, we wish to promote careers of women in areas in which they are been underrepresented, and we would therefore like to encourage female candidates to send us their applications. Applications by suitable candidates with severe disabilities and other applicants with equal legal status are likewise most welcome.

Anforderungsprofil

  • Mit sehr gutem Ergebnis abgeschlossenes Universitätsstudium (Master) im Bereich Materialwissenschaft (oder Chemie, Maschinenbau, wenn der Schwerpunkt im Bereich Materialien lag).
  • Praktische Erfahrung mit der Herstellung dünner Schichten mittels Kathodenzerstäubung
  • Praktische Erfahrung mit Charakterisierung dünner Schichten (z.B. EDX, XRD, SEM, AFM, …)

Wünschenswert sind vertiefte Kenntnisse im Bereich:

  • Programmierkenntnisse (Matlab oder Python)
  • Kenntnisse im Bereich „Data Science“ (Machine Learning, Datenbanken, etc.)

Es wird von dem zukünftigen Doktoranden (m/w/d) erwartet:

  • selbständig mit hoher Motivation zu arbeiten
  • großes Interesse an der Veröffentlichung wissenschaftlicher Ergebnisse
  • experimentelles Geschick
  • in internen und externen Teams zielgerichtet zusammenarbeiten zu können
  • Ergebnisse in Datenbanken zu dokumentieren
  • erzielte Ergebnisse in Form von Berichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen effizient zu dokumentieren
  • sehr gute wissenschaftliche und technische Kommunikationsfähigkeiten
  • englische Sprache fließend in Wort und Schrift

Your Profile:

- University degree (Master) in materials science (or chemistry, mechanical engineering, if the focus was on materials) with very good results.

- Practical experience in the fabrication of thin films by means of cathode sputtering

- Practical experience in the characterization of thin films (e.g. EDX, XRD, SEM, AFM, ...)

 

In-depth knowledge in the following fields is desirable:

- Programming (Matlab or Python)

- Knowledge in the field of "Data Science" (machine learning, databases, etc.)

 

It is expected of the future doctoral student (m/f/d):

- to work independently with high motivation

- great interest in the publication of scientific results

- experimental skill

- to be able to work together in internal and external teams in a goal-oriented manner

- to document results in databases

- to efficiently document the results achieved in the form of reports and scientific publication

- very good scientific and technical communication skills

- fluent in written and spoken English

 

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Sigurd Thienhaus
Einsatzort
Universitätsstr.
150
44801 Bochum
Deutschland
E-Mail

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Institut für Werkstoffe / Materials Discovery and Interfaces
Zeitraum der Beschäftigung
3 Jahre
Bewerbungsfristende
Montag, 20. April 2020 - 23:59

Vergütung

TV-L 12/13