Ruhr-Universität Bochum

Doktorandenstelle Proteomics TV-L E 13 65%

Online seit
08.11.2019 - 07:24
Job-ID
BO-2019-11-04-284063
Kategorie

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Das Medizinische Proteom-Center (MPC) unter der Leitung von Prof. Dr. Katrin Marcus ist eines der führenden Institute für die Proteom- und Proteinanalytik. Mit Hilfe von Chromatographie-basierten Trenntechniken und nachfolgender Massenspektrometrie (LC-MS/MS), sowie mittels innovativer Bioinformatik werden hier Fragestellungen aus allen Bereichen der Medizin, wie auch aus dem naturwissenschaftlichen Grundlagenbereich bearbeitet.

Die Arbeitsgruppe Clinical Proteomics unter der Leitung von Prof. Dr. Barbara Sitek beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung von Verfahren zur Bearbeitung klinischer Fragestellungen mit dem Fokus, krankheitsspezifische Proteine zu identifizieren sowie pathologische Zusammenhänge auf Proteinebene aufzuklären. Im Rahmen des durch die DFG-geförderten Schwerpunktprogramms „Innate Sensing and Restriction of Retroviruses (SPP 1923, spp1923.de)“ soll in Zusammenarbeit mit dem Institut für Virologie des Uniklinikums Essen (Prof. Dr. Ulf Dittmer, Dr. Kathrin Sutter) das Teilprojekt „Regulierung der Induktion von IFNα-Subtypen während einer HIV Infektion“ bearbeitet werden. Am Standort Bochum wird hierzu ein Massenspektrometrie-basiertes PRM (Parallel Reaction Monitoring)-Assay etabliert um verschiedene Subtypen von Inteferon α zu detektieren und zu quantifizieren. Das neu entwickelte Assay soll daraufhin in klinischen Proben verifiziert und zur Quantifizierung von Inteferon α-Subtypen in Plasmaproben von HIV-infizierten Patienten genutzt werden. Neben der Prozessierung und Analyse von Proben beinhaltet die Arbeit die statistische und bioinformatische Auswertung sowie die Interpretation der Ergebnisse und die Einordnung in bestehendes Wissen. Im Rahmen dieses Verbundprojekts besteht eine enge Zusammenarbeit mit den beteiligten Partnern innerhalb des SPP 1923 und die Gelegenheit an wissenschaftlichen Symposien des Konsortiums teilzunehmen.

Anforderungsprofil

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom) der Biologie, Biochemie, Chemie oder Pharmazie
  • Sehr gute Kenntnisse proteinanalytischer Methoden
  • Bevorzugt Erfahrung mit der Etablierung, Durchführung und Auswertung quantitativer Assays
  • Idealerweise Erfahrung im Bereich LC-MS/MS
  • Bevorzugt Erfahrung im Bereich „Targeted Proteomics“ (SRM, MRM, PRM)
  • Bevorzugt Erfahrung mit der Analyse von Proteomics-Datensätzen
  • Sehr gute Kenntnisse der molekularen Mechanismen während der HIV-Infektion
  • Gute Kenntnisse statistischer Methoden
  • Sehr gute Englischkenntnisse

 

Unser Angebot:

  • Mitarbeit in einem jungen, sich dynamisch entwickelnden Team
  • Eine exzellente instrumentelle Ausstattung (u.a. Orbitrap Q Exactive HF, Fusion Lumos)
  • Praktische Arbeit am Massenspektrometer und Beteiligung an der Aufrechterhaltung der LC-MS-Infrastruktur
  • Erwerb von praktischer Erfahrung in der Durchführung und Auswertung von Proteomics-Experimenten
  • Durchführung eines breiten Spektrums proteinanalytischer Methoden
  • Bearbeitung einer hoch-relevanten Fragestellung im Bereich der Infektionsforschung
  • Einbindung in das deutschlandweite wissenschaftliche Netzwerk des DFG-Schwerpunktprogramms 1923

Fahrtkosten für evtl. Bewerbungsgespräche können nicht erstattet werden.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 05.12.2019 als eine PDF-Datei an barbara.sitek@rub.de.

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Prof. Dr. Barbara Sitek
Einsatzort
Universitätsstr.
150
44801 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3224362
E-Mail

Art der Beschäftigung

Teilzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Medizinisches Proteom-Center
Zeitraum der Beschäftigung
3 Jahre, ab dem 01.02.2020
Bewerbungsfristende
Donnerstag, 5. Dezember 2019 - 23:59

Vergütung

TV-L E 13 65%