Ruhr-Universität Bochum

Postdoc (m/w/d), 2 Jahre, 39,83

Online seit
04.02.2019 - 08:51
Job-ID
BO-2019-01-24-230492
Jobtyp

Beschreibung

ERC-geförderter Postdoktorand (2 Jahre)

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.
Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Für eine vom Europäischen Wissenschaftsrat (European Research Council) geförderte Postdoktoranden-Stelle werden qualifizierte Bewerber (m/w/d) aus dem Bereich "Molecular Modeling" und "Computational Chemistry" gesucht. Das auf 2 Jahre befristete Teilprojekt, welches im Rahmen dieser Stelle bearbeitet wird, beschäftigt sich mit ab-initio Molekular-Dynamik-Simulation biomolekularer Systeme. Das Aufgabengebiet umfasst die Entwicklung und Anwendung von Analyse-Software, welche es erlaubt, die dynamischen und thermodynamischen Eigenschaften simulierter Biomoleküle sowie der Lösungsmittelumgebung, in verschiedenen Stadien eines ablaufenden biomolekularen Prozesses zu untersuchen. Weiterhin sollen kollektive Moden an Grenzflächen berechnet werden.

Die geförderte Stelle ist Teil eines kombinierten experimentellen/theoretischen Projekts, welches von Frau Prof. Dr. Havenith-Newen an der Ruhr-Universität Bochum geleitet wird. Das Projekt erfordert Erfahrungen mit gemeinsamen experimentellen/theoretischen Arbeitsansätzen. Voraussetzung ist, dass der  Kandidat (m/w/d) umfassende Kenntnisse in "ab-initio Molecular-Dynamic-Simulation" mitbringt. 

Die Durchführung der geplanten Simulationen sowie deren Analyse beinhaltet Vergleiche zu spektroskopischen Messgrößen, welche aus zeit-aufgelösten fern-infrarot Absorptions-Studien von enzymatisch katalysierten Prozessen in der Havenith-Gruppe experimentell erhalten werden. In diesen Experimenten werden insbesondere die intermolekularen und kollektiven Schwingungen des H-Brückennetzwerks des Wassers beobachtet, welche Informationen über theormodynamische Eigenschaften des Systems enthalten. Diese werden im Rahmen dieses Projekts für die simulierten Systeme charakterisiert und in Hinsicht auf Änderungen theormodynamischer Größen in Nichtgleichgewicht-Prozessen analysiert.

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtun

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

 

Anforderungsprofil

Zusätzlich zu fundiertem Hintergrundwissen im Bereich der theoretischen Spektroskopie der Thermodynamik und der statistischen Mechanik, werden von einem erfolgreichen Kandidaten (m/w/d) folgende Qualifikation erwartet.

  • abgeschlossene Doktorarbeit auf dem Gebiet der theoretischen Chemie, der theoretischen Biophysik oder einem ähnlichen Arbeitsgebiet
  • Erfahrung mit "ab initio Molekular-Dynamik-Simulation"

 

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

TV-L E13

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Sylke Kohlpoth
Einsatzort
Universitätsstraße
150
44802 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3228249
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Lehrstuhl für Physikalische Chemie II
Zeitraum der Beschäftigung
2 Jahre
Bewerbungsfristende
Donnerstag, 28. Februar 2019 - 23:59