Ruhr-Universität Bochum

Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) 3 Jahre 29,87 Wochenstunden

Online seit
10.01.2020 - 06:54
Job-ID
BO-2019-12-18-291520
Kategorie

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.
Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

In der Arbeitsgruppe Spektroskopie der Kondensierten Materie der Fakultät für Physik und Astronomie der Ruhr-Universität Bochum ist schnellstmöglich die Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)  (Doktorand - m/w/d) in Teilzeit zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach E13TV-L (29,87 Wochenstunden). Die Stelle gibt Gelegenheit zur Promotion.

Der erfolgreiche Kandidat (m/w/d) soll das DFG-Projekt „Spinrauschspektroskopie höherer Ordnung von kohärent wechselwirkenden Quantensystemen“ unterstützen.

Wir erwarten außergewöhnliche Motivation und Engagement, gutes Kommunikationsvermögen und Willen sowie Fähigkeit eigenständig auf akademischen Niveau zu arbeiten. Sehr gute Kenntnisse in Quantenmechanik und Numerik werden vorausgesetzt. Erste Erfahrungen in der Berechnung von gekoppelten Quantensystemen sollten bereits vorhanden sein. Insbesondere sollte Erfahrung im Programmieren mit Matlab oder Julia (Computing) vorhanden sein.  Eine schnelle Einarbeitung in das Thema stochastische Mastergleichungen wird erwartet.

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Mit einer qualifizierten Bewerbung wird gerechnet.

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der RUB besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber sind sehr erwünscht.

 

Anforderungsprofil

Der Kandidat (m/w/d) soll das DFG Projekt "Higher order spin noise spectroscopy of coherently interacting quantum systems" unterstützen und mit Wissenschaftlern der Arbeitsgruppe zusammenarbeiten. Er (m/w/d) soll eng mit den Partnern an der Ruhr-Universität Bochum und der TU Dortmund zusammenarbeiten. Das Projekt ist assoziiert mit dem SFB/Transregio 160 "Coherent manipulation of interacting spin exitations in tailored semiconductors".
Die Möglichkeit zum Vorantreiben des Promotionsprojektes ist gegeben. Es wird erwartet, dass er (m/w/d) sich an der Betreuung von Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten beteiligt, soweit diese im Zusammenhang mit seinem/ihrem Forschungsvorhaben stehen.

Wir erwarten außergewöhnliche Motivation und Engagement, gutes Kommunikationsvermögen und Willen sowie Fähigkeit eigenständig auf akademischen Niveau zu arbeiten. Sehr gute Kenntnisse in Quantenmechanik und Numerik werden vorausgesetzt. Erste Erfahrungen in der Berechnung von gekoppelten Quantensystemen sollten bereits vorhanden sein. Insbesondere sollte Erfahrung im Programmieren mit Matlab oder Julia (Computing) vorhanden sein.  Eine schnelle Einarbeitung in das Thema stochastische Mastergleichungen wird erwartet.

 

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Prof. Dr. Daniel Hägele
Einsatzort
Universitätsstr.
150
44801 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 32-28327
E-Mail

Art der Beschäftigung

Teilzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
AG Spektroskopie der kondensiertenMaterie
Zeitraum der Beschäftigung
3 Jahre
Bewerbungsfristende
Donnerstag, 23. Januar 2020 - 23:59

Vergütung

TV-L E 12/13