Ruhr-Universität Bochum

Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) 3 Jahre 39,83 Std./Woche

Online seit
16.03.2020 - 07:08
Job-ID
BO-2020-03-10-305786
Kategorie

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.
Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Die AG Plant Simulation and Safety sucht zum 01.06.2020 einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d).

Im Falle einer abschließenden Bewilligung suchen wir für die Arbeit in einem EU-Forschungsprojekt auf dem Gebiet der Reaktorsicherheit einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d). Ziele dieses, von insgesamt sieben Partnern in der EU sowie der Ukraine und Kanada durchgeführten, Projektes sind unter anderem die Analyse der Wasserstoffverbrennung und die Überarbeitung der Severe Accident Management Guidelines (SAMGs). Dazu sollen unter anderem relevante Störfallszenarien mit den Störfallanalysecodes des Codepakets AC2 (COCOSYS, ATHLET und ATHLET-CD) betrachtet werden.

Zur Projektarbeit gehören neben der wissenschaftlichen Arbeit unter anderem die Kommunikation und Koordinierung mit Projektpartnern sowie Reisen zu Projekttreffen und Tagungen. Die Gelegenheit zur Promotion wird gegeben und im EU-Vorhaben ausdrücklich gefördert. Die Einarbeitung wird durch erfahrene Arbeitsgruppenmitarbeiter unterstützt.

Die Stelle ist auf drei Jahre befristet.

Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach §3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (als pdf-Dokument mit aussagefähigen Unterlagen) per E-Mail an pss@pss.rub.de.

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil

  • Mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes Studium (Master) der Ingenieurwissenschaften
  • Sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Thermodynamik und Strömungsmechanik
  • Kenntnisse im Bereich Kernkraftwerkstechnik sind von Vorteil
  • Kenntnisse im Bereich Verbrennung und Leichtgasschichtung
  • Erste Erfahrungen mit Störfallanalysecodes sind von Vorteil (z. B. AC2 - COCOSYS/ATHLET/ATHLET-CD)
  • Kenntnisse im Bereich der numerischen Strömungssimulation
  • Deutsch und Englisch fließend in Wort und Schrift
  • Erfahrungen mit Programmiersprachen von Vorteil
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
  • Motivation zum Einarbeiten in neue Themen

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Manuela Kötter
Einsatzort
Wasserstr.
223
44799 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 32-26397
E-Mail

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
AG Plant Simulation and Safety
Zeitraum der Beschäftigung
drei Jahre
Bewerbungsfristende
Dienstag, 7. April 2020 - 23:59

Vergütung

TV-L E 12/13