Ruhr-Universität Bochum

Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) 39,83 Wochenstunden 3 Jahre

Online seit
05.04.2019 - 08:26
Job-ID
BO-2019-04-02-243664
Kategorie

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.
Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Der Lehrstuhl Human-Centred Security am Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit in der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik beschäftigt sich unter der Leitung von Frau Prof. Dr. M. Angela Sasse mit dem Bereich der Usable Security: Als eine der ersten rückte sie das Sicherheitsverständnis und -verhalten von IT-Nutzerinnen und -Nutzern in den Mittelpunkt ihrer Forschungsarbeit. Nutzer spielen bei der IT-Sicherheit eine bedeutende Rolle, aber zurzeit sind viele Sicherheitslösungen zu zeitaufwändig und/oder komplex und werden daher nicht angenommen.  Ziel unserer Forschung ist daher die Entwicklung effektiver und effizienter Sicherheitskonzepte und –produkte, die benutzt und akzeptiert werden.

Wir führen Labor- und Feldstudien mit Konsumenten und Mitarbeitern in Unternehmen durch, in denen wir das Verhalten und die Benutzererfahrung mit Sicherheitsmechanismen wie z. B. Authentifizierung, Verschlüsselung, Zertifikation, Warnungen, Anti-Virus, und Sicherheits-Updates untersuchen. Wir führen auch Untersuchungen mit Zielgruppen wie Software-Entwicklern und Führungskräften in Unternehmen durch, und entwickeln innovative Formen von Sicherheitsaufklärung und –schulung.

Ferner führen wir Nutzer-zentrierte Studien zur Privatheit durch. Wir benutzen eine große Anzahl von qualitativen und quantitativen Methoden aus der Mensch-Computer Interaktion und User Experience Forschung (Interviews, Focus Gruppen, Benutzertagebücher, Umfragen, Grounded Theory Analysis und Structural Equation Modelling, eye tracking und anderen physiologischen Indikatoren von Stress und Emotion) und führen insbesondere Langzeitstudien und Designstudien mit Benutzerbeteiligung (collaborative design) durch.

Unser Ziel ist die Entwicklung von effektiven Sicherheitsmaßnahmen die positive, inklusiv und ökonomisch sinnvoll sind.

Als Bewerber (m/w/d) sollten Sie über fundierte praktische Kenntnisse in den folgenden Bereichen verfügen:

Ihre Aufgaben

  • Angeleitete, aber auch eigenverantwortliche Durchführung von Forschungsarbeiten auf dem Gebiet Human-Centred Security (IT-Sicherheit) und Privacy Enhancing Technologies (PETs)
  • Präsentation der Forschungsergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen oder in entsprechenden wissenschaftlichen Zeitschriften
  • Tätigkeiten in der Lehre: Mitbetreuung von Vorlesungsbegleitenden Übungen, Praktika und studentischen Arbeiten
  • Design, Ausführung und Auswertung von empirischen Studien des Benutzervehaltens in der IT Sicherheit. 

Unser Angebot

  • Promotion in einem hochaktuellen Themengebiet
  • Kontakt zur Industrie im Rahmen von Kooperationen mit namhaften Unternehmen
  • Nationale und internationale Vernetzungsmöglichkeiten
  • Fachliche und persönliche Weiterentwicklung in einem interdisziplinären Universitätsumfeld
  • Vergütung je nach Voraussetzung TV-L12/13 (volle Stelle: 39,83 Wochenstunden)

Zu den o.g. Forschungsaktivitäten wird ein wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von 3 Jahren mit 39,83 Wochenstunden am Lehrstuhl für Human-Centred Security gesucht.

Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben und gewünscht.

Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach §3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW.

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

    Anforderungsprofil

    Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Universitätsstudium der Fachrichtung Informatik, Elektrotechnik, oder Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Technologieforschung.

    Gewünschte Voraussetzungen und Kenntnisse

    • Sie integrieren sich eigenständig in ein leistungsorientiertes, flexibles und dynamisches Umfeld und zeichnen sich durch Kommunikationsfähigkeit in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern aus.
    • Software Design und Entwicklung
    • Sicherheitstechnik

    Kontaktdaten

    Ansprechpartner
    Frau Professorin Dr. Angela Sasse
    Einsatzort
    Universitätstr.
    150
    44801 Bochum
    Deutschland
    Telefon
    +49 234 3225028
    E-Mail

    Art der Beschäftigung

    Vollzeit

    Weitere Informationen

    Institut / Einrichtung
    Lehrstuhl Human-Centred Security, Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit
    Zeitraum der Beschäftigung
    3 Jahre
    Bewerbungsfristende
    Dienstag, 30. April 2019 - 23:59

    Vergütung

    TV-L 12/13