Wiss. Mitarbeiter/in 29,8725 Std./Woche 3 Jahre

Online seit
11.01.2019 - 09:52
Job-ID
BO-2018-12-20-224984
Jobtyp

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Der von Prof. Dr.-Ing. Marcus Grünewald geleitete Lehrstuhl für Fluidverfahrenstechnik sucht für das Arbeitsgebiet Intensivierte verfahrenstechnische Apparate zum 01.04.2019 eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in. Die Stelle ist bis zum 31.03.2022 befristet und die Arbeitszeit beträgt 29,8725 Wochenstunden der wöchentlichen Regelarbeitszeit..

Ihre Aufgaben:

  • Forschungsarbeiten im Bereich der mehrphasigen Reaktoren und Polymerreaktoren
  • Modellierung und Simulation intensivierter Apparate
  • Interesse an Methoden zur Strömungssimulation
  • Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse und Fachzeitschriften und auf Konferenzen
  • Die Möglichkeit zur Promotion im Themengebiet Intensivierte verfahrenstechnische Apparate wird gegeben

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt gemäß Qualifikation in die Entgeltgruppe  E12/13 des TV-L.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per E-Mail (eine PDF-Datei) bis zum 01.02.2019 an: julia.riese@fluidvt.rub.de.

Fahrtkosten für Vorstellungsgespräche werden nicht erstattet.

Mit einer geeigneten Bewerbung wird gerechnet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern, und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbung geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen o.ä.
  • Erfahrungen im Bereich Modellierung verfahrenstechnischer Apparate, insbesondere im Bereich Reaktionstechnik
  • Kenntnisse im Bereich Prozesssimulation (stationär/ dynamisch) verfahrenstechnischer Prozesse und Apparate (z.B. Aspen Plus und Aspen Custom Modeler)
  • Interesse an interdisziplinären Fragestellungen
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • hohe Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und eine eigentverantwortliche Arbeitsweise

Art der Beschäftigung

Teilzeit

Vergütung

TV-L E 12/13 - 29,8725 Wochenstunden

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Andrea Niederhagemann
Einsatzort
Universitätsstr.
150
44801 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 32 26427
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Fakultät Maschinenbau / LS Fluidverfahrenstechnik
Zeitraum der Beschäftigung
befristet bis 31.03.2022
Bewerbungsfristende
Freitag, 1. Februar 2019 - 23:59