Ruhr-Universität Bochum

Wiss. Mitarbeiter/in 3 Jahre - 39,83 Std./Woche

Online seit
11.05.2018 - 10:32
Job-ID
BO-2018-05-08-182071
Jobtyp
Wissenschaftl. Mitarbeiter(in)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.
Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Am Lehrstuhl für Energieanlagen und Energieprozesstechnik (Prof. Dr.-Ing. Viktor Scherer) ist ab dem 1. September 2018 eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter/-in (Vergütungsgruppe TV L-13) mit einem Beschäftigungsumfang in Höhe von 39,83 Wochenstunden der regulären Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Es handelt sich um eine Qualifikationsstelle mit dem Ziel der Promotion.

Aufgabenbereiche:

Der Lehrstuhl für Energieanlagen und Energieprozesstechnik befasst sich mit den optischen Eigenschaften staubförmiger, fester Brennstoffe (Emissionsgrad, Brechungsindizes, Streuung). Typische optische Messtechniken, die zum Einsatz kommen, sind Hochgeschwindigkeitskameras, bildgebende Zweifarbenpyrometrie mittels CCD Kameras, Spektroskopie (z.B. FTIR). Diese Messtechniken werden in eigene optische Aufbauten integriert. Diese Aufbauten sind auszulegen (Strahlengang, Optiken, triggern von Messzeiten), aufzubauen und zu kalibrieren (z.B. Schwarzkörperstrahler, Partikelgrößenkalibrierung). Messdatenanalyse (auf Basis selbst zu entwickelnder Auswerteroutinen) fällt ebenfalls in den Arbeitsbereich.

Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach §3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen als eine einzige pdf-Datei bis zum  12.06.2018 per E-Mail an Herrn Dr. Martin Schiemann: schiemann@leat.rub.de

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil

Studium der Physik, des Maschinenbaus oder der Elektrotechnik mit überdurchschnittlichem Abschluss.

Zwingend erforderlich sind sehr gute Kenntnisse im Bereich der Optik und der optischen Messtechnik. Vorkenntnisse im Bereich der Verbrennungstechnik sind hilfreich. Da Sie auch in der Lehre eingesetzt werden, sind gute deutsche Sprachkenntnisse erforderlich.

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

TV-L13

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Dr.-Ing. Martin Schiemann
Einsatzort
Universitätsstr.
150
44801 Bochum
Deutschland
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Lehrstuhl für Energieanlagen und Energieprozesstechnik (Prof. Dr.-Ing. V. Scherer)
Zeitraum der Beschäftigung
ab 01.09.2018, 3 Jahre befristet
Bewerbungsfristende
Dienstag, 12. Juni 2018 - 23:59