Wiss. Mitarbeiter/in 39,83 Std./Woche 4 Jahre

Online seit
21.12.2018 - 08:08
Job-ID
BO-2018-12-13-224087
Jobtyp

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.
Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Am Lehrstuhl Klinische Kinder- und Jugendpsychologie (kli.psy.ruhr-uni-bochum.de/kkjp/kkjp.html) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf 4 Jahre eine Stelle als Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) mit 39,83 Wochenstunden  zu vergeben. Das Forschungsprogramm des Lehrstuhls befasst sich mit der Ätiologie, Prävention und Behandlung von psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen und Regulationsproblemen im Kleinkindalter sowie der Entwicklung altersadäquater klinisch-psychologischer Messinstrumente für das Kleinkind- und Kindesalter. Der Lehrstuhl ist im Institut für Gesundheit und Entwicklung der Fakultät für Psychologie (psy.ruhr-uni-bochum.de/ige/index.html.de) angesiedelt und beteiligt sich an mehreren Verbund- und Großprojekten (DFG-Graduiertenschule, DFG-Forschergruppe, BMBF Verbundprojekt) und arbeitet mit verschiedenen nationalen und internationalen Zentren für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie und Kinder- und Jugendpsychiatrie zusammen. Es besteht die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation. 

Ihre Aufgabe(n):

  • Leitung einer Forschungsgruppe am Lehrstuhl (kli.psy.ruhr-uni-bochum.de/kkjp/forschung_en.html)
  • Zusammenarbeit mit anderen Wissenschaftler*innen am Lehrstuhl
  • Beteiligung an der Lehre
  • Durchführung administrativer Aufgaben 

Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach §3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW.

Wir bieten: 

  • ein hervorragendes Umfeld sowohl für die Grundlagen- als auch die Interventionsforschung von psychischen Störungen im  Kindes- und Jugendalter (kognitives und psychophysiologisches/EEG Labor, Eyetracking-/ Virtuelle Reality Labor, Verhaltensbeobachtungslabor sowie Psychotherapieambulanz für Kinder und Jugendliche)
  • eine forschungsstarke Psychologie mit gelebter intensiver Kooperation über die verschiedenen psychologischen Disziplinen hinweg
  • die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung durch die aktive Unterstützung von Fort- und Weiterbildungen 
  • ein modernes und vernetztes kollegiales Team in einer familienfreundlichen Abteilung und Hochschule

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 des TV-L.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen können nach 
RdErl. d. Finanzministeriums v. 22.12.1998 B2905-0.2-IV A3 erstattet werden.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil

(1) Überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium in Psychologie (2) sehr gute Promotion und Nachweis einschlägiger Publikationen; erwünscht sind Interesse an experimenteller Methodik und Interventionsforschung, Vorkenntnisse im Bereich Klinische Kinder- und Jugendpsychologie sowie eine abgeschlossene oder begonnene Ausbildung inKinder- und Jugendlichenpsychotherapie oder Psychologischer Psychotherapie mit Zusatzqualifikation Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie.

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

TV-L E13

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Britta Bredenbröcker
Einsatzort
Massenbergstr.
9-13
44787 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 32-23168
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Klinische Kinder- und Jugendpsychologie
Zeitraum der Beschäftigung
zunächst befristet auf 4 Jahre
Bewerbungsfristende
Donnerstag, 31. Januar 2019 - 23:59