Ruhr-Universität Bochum

Wiss. Mitarbeiter/in 39,83 Std./Woche befristet bis 31.10.2019

Online seit
08.06.2018 - 07:51
Job-ID
BO-2018-05-29-185722
Jobtyp
Wissenschaftl. Mitarbeiter(in)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.
Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

In der Fakultät für Ostasienwissenschaften der Ruhr-Universität Bochum, Sektion für Geschichte Japans, ist schnellstmöglich für die Laufzeit von einem Jahr eine Stellen als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

mit 39,83 Wochenstunden (die Stelle ist auf Wunsch der Kandidaten/Kandidatinnen teilbar) zu besetzen.

Die zukünftige Mitarbeiterin/der zukünftige Mitarbeiter wird für das Projekt “Online-Edition der internationalen Geschäftskorrespondenz von L. Kniffler & Co., 1859 – 1876” beschäftigt, das vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird. Die ausgeschriebene Stelle umfasst die Mitarbeit an der Transkription, Annotation und Präsentation der Geschäftskorrespondenz von L. Kniffler & Co. im Internet.

Dazu soll der Bewerber/die Bewerberin in der Lage sein, den westlichsprachigen Teil der handschriftlichen Geschäftskorrespondenz (in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch) zu transkribieren und zu annotieren.

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Mit einer geeigneten Bewerbung wird gerechnet.

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil

Von der Bewerberin/dem Bewerber werden ausgezeichnete Kompetenzen im Umgang mit historischen Originalquellen, insbesondere solchen, die in der deutschen Kurrentschrift verfasst sind, sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Terminologie des internationalen Handelswesens im 19. Jahrhundert erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen:

abgeschlossenes Hochschulstudium (Magister oder Master) im Fach Neuere Geschichte oder Wirtschaftsgeschichte mit Schwerpunkt Neuzeit

  • ausgezeichnete Lesefähigkeit der deutschen Kurrentschrift

Erwünscht:

  • sehr guter Studienabschluss
  • inhaltlicher Schwerpunkt auf der (internationalen) Wirtschaftsgeschichte des 19. Jahrhunderts
  • Erfahrung in der Editionsarbeit (Transkription, Annotation)
  • Grundkenntnisse in XML/TEI bzw. die Bereitschaft, sich darin einzuarbeiten

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

TVL 13

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Prof. Dr. Katja Schmidtpott
Einsatzort
Universitätsstrasse
134
44799 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 3228256
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Fak. für Ostasienwissenschaften/ Geschichte Japans
Zeitraum der Beschäftigung
befristet bis 31.10.2019
Bewerbungsfristende
Sonntag, 24. Juni 2018 - 23:59