Ruhr-Universität Bochum

Wissenschaftl. Mitarbeiter/in 3 Jahre - 39,83 Std./Woche

Online seit
09.02.2018 - 08:27
Job-ID
BO-2018-02-06-165239
Jobtyp
Wissenschaftl. Mitarbeiter(in)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.
Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Der Lehrstuhl Klinische Kinder- und Jugendpsychologie sucht zum 01.04.2018 und befristet für 3 Jahre ein/e Forschungsmitarbeiter/in mit 39,83 Wochenstunden Stellenanteil. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie zur Krisenintervention in der ambulanten Versorgung von Kindern und Jugendlichen  wird eine weitere Kollegin / ein Kollege zur Durchführung von ambulanter psychotherapeutischer Krisenintervention gesucht. Aufgrund der umfassenden Weiterentwicklung der Machbarkeitsstudie wird eine weitere Kraft gesucht, die die aktuelle Mitarbeiter/innen professionell und umsichtig unterstützt. Der Lehrstuhl bietet ein hervorragendes Umfeld für qualitativ hochwertige Psychotherapie sowie für Interventions- und Grundlagenforschung. Der/die gesuchte Mitarbeiter/in soll seine/ihre Aufgaben in enger Abstimmung mit den Wissenschaftlern /Therapeuten und Supervisoren der Machbarkeitsstudie erfüllen. Wir wünschen uns Personen, die mit Begeisterung, Kreativität und Engagement für das Ganze an der Studie mitwirken und bieten im Gegenzug ein hohes Ausmaß an Entfaltungs- und Gestaltungsmöglichkeiten.

Ihre Aufgabe(n):

  • Durchführung von psychotherapeutischer Krisenintervention (Kinder und jugendliche Patienten nach Suizidversuch, Suizidhinterbliebene, Kinder und Jugendliche mit akuter Belastungsreaktion)
  • Diagnostische Einschätzung und Indikationsstellung im Rahmen von Sprechstunden, wie sie seit Änderung der Psychotherapierichtlinie (04/2017) gesetzlich gefordert sind
  • Aufsuchende psychotherapeutische Krisenintervention im Netzwerk verschiedener Unterstützungsangebote des Gesundheits- und Jugendhilfesystems
  • Planung und Durchführung der Evaluation des aufsuchenden Krisendienstes sowie allgemeine Unterstützung der Studienorganisation
  • Zusammenarbeit mit anderen Wissenschaftlern/Therapeuten/der Ambulanzleitung und Supervisoren des KiJuZPT
  • Durchführung administrativer Aufgaben im Rahmen der Studie

Qualifikationsziele:

  • Fortschreitende Qualifizierung als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut(-in) mit besonderem Fokus auf der diagnostischen Einschätzung und Indikationsstellung sowie Kooperation mit anderen Akteuren im Helfersystem
  • Erlernen von Methoden der Planung und Durchführung von Evaluationen von Behandlungsangeboten
  • Vertiefung der persönlichen fachlichen Kompetenz durch eigenständiges Erarbeiten von Forschungsfragen und –zielen

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil

Abgeschlossenes Hochschulstudium und erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten mit Schwertpunkt Verhaltenstherapie (Approbation).

Art der Beschäftigung

Vollzeit

Vergütung

TV-L 13

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Sören Friedrich
Einsatzort
Massenbergstr.
9-13
44787 Bochum
Deutschland
Telefon
+49 234 32-27363
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Klinische Kinder- und Jugendpsychologie
Zeitraum der Beschäftigung
ab 01.04.2018 befristet auf 3 Jahre
Bewerbungsfristende
Freitag, 23. Februar 2018 - 23:59